HC Olten

HCO trifft in Wettingen dreimal, trotzdem reicht es nicht!

megaphoneVereinsmeldung zu HC Olten
..

 Landhockey Herren, NLA-  Master,  2. Runde

Verrücktes Duell in Wettingen: Nicht weniger als sieben Tore fallen in diesem Spiel! Letztlich verliert der HCO den Klassiker gegen RWW mit 4:3 auf der Bernau hauchdünn. Dabei hätte Olten einen Punkt verdient gehabt!

HCO- Headcoach Wintenberger musste ohne vier Stammspieler (Wintenberger Kevin, ,Studemann, Berger, Eismann) nach Wettingen reisen. Das machte die Aufgabe in Wettingen auch nicht leichter, dafür war Dave Schärer wieder mit von der Partie.

In der vierten Minute gingen die Platzherren standesgemäss in Führung. Doch Olten gab nicht klein bei, sondern agierte frech offensiv. Hengartner egalisierte nach zehn Minuten bei einer Strafecke, dabei blieb es  bis zur Pause. Danach forcierte Wettingen das Tempo und nach einem Doppelschlag lag RWW wieder vorne. Das Spiel schien gelaufen,  doch Oltens Joker Schwager hatte etwas dagegen: Er erzielte auf Pass von Schärer den Anschlusstreffer. Die Gäste waren für einmal zu offensiv ausgerichtet, RWW bestrafte dies mit dem vierten Tor! Doch noch war nicht Feierabend auf der Bernau: In der Schlussphase gelang Hengartner mittels sensationellem Strafeckenschlenzer das überraschende 4:3! Olten hatte danach sogar noch einige gute Momente, aber die Platzherren brachten diese Führung über die Zeit. Der HCO ging nach Traumhockey mit leeren Hosentaschen nach Hause!

.

Telegramm:

RWW :  HCO 4:3 (1:1)

Bernau, Wettingen.- keine Zuschauer.- SR: Bucher, Carreda.- Tore: 4. Kirschbaum 1:0. 10. Hengartner (KE).1:1. 45. Winkler 2:1. 47. Winkler 3:1. (Pen.) 55. Schwager 3:2. 56. Winkler 4:2. 57. Hengartner 4:3 (KE).

HC Olten: Rogger, Wagner:, Gassner, Blum, D. Schärer, Eugster, Büchler, Knabenhans, Hengartner, Roth, Hug, Muggli, Rauch, Nebel.

Meistgesehen

Artboard 1