HC Olten

HC Olten mit Rückschlag in Zürich!

megaphoneVereinsmeldung zu HC Olten
Routinier Berger in der Rolle des Spielmachers...

Routinier Berger in der Rolle des Spielmachers...

Landhockey Herren NLA,  Halle 2. Runde

In Zürich gab es für den HCO nichts zu holen! Das Heimteam gewann insgesamt verdientermassen mit 6:3, wobei Olten in der Schlussphase ohne Torwart agierte und noch zwei Tore kassierte!  

In der ersten Halbzeit fiel nur gerade ein Tor und das in der 10. Minute zugunsten von GCZ. Die Zuschauer bekamen nicht allzu viele Offensivszenen zu sehen. Beide Tams frönten ihrer Taktik und das führte zu einem konstruierten Spiel. Zur Pause führte die Heimmannschaft mit 1:0 , zur Erinnerung es wurde Hallenhockey gespielt und nicht Fussball!

Oltens Trainerduo Wintenberger/Joy analysierte präzise und gab neue Anweisungen, die Folgen haben sollten! Olten spielte in den zweiten dreissig Minuten wesentlich mutiger und mit neuem Schwung.

In der 33. Minute gelang Schärer bei einer Strafecke  nach Ablage von Studemann der Ausgleichstreffer. Doch wenig später brachte Haberthür GC wieder in Führung. Zumindest gestaltete sich das Spiel jetzt attraktiver, mit mehr Torchancen und weniger taktischen Elementen. Die Zürcher erhöhten bis zur 50. Minute auf 4:1. Wer jetzt glaubte der HC Olten sei erledigt, täuschte sich! Olten kämpfte sich mit zwei Studemann- Toren noch einmal auf 4:3 heran. Eine Oltner Aufholjagd schien jetzt wieder möglich.  DEr HCO versuchte nun mit dem Mute der Verzweiflung zum Erfolg zu kommen.  In der Schlussphase des Spiels ersetzte man den Torwart durch einen weiteren Feldspieler. Diese Massnahme fruchtete nicht, sondern führte dazu, dass dem Gegner noch zwei weitere Tore zum 6:3- Endstand gelangen.

Telegramm:

GC Zürich  : HC Olten  6:3 (1:0)

Zürich, Utogrund.- 100 Zuschauer. SR Messerli/Fürst.-  Tore: 10. Haberthür 1:0.  33. D. Schärer 1:1 (KE). 35. Haberthür 2:1. 46. Steiner 3:1. 50. Burmann 4:1. 52. Studemann 4:2 (KE). 55. Studemann 4:3. 57. De Roegiers 5:3. 58. De Roegiers 6:3.

Kader HC Olten: Rogger; Gassner, Hengartner, Knabenhans, Hunziker, Muggli, Wintenberger, Studemann, Eismann, D. Schärer, Berger.

Meistgesehen

Artboard 1