Es geht in die heisse Phase der Turnsaison. Am Wochenende vom 9./10. September ist mit den Schweizermeisterschaften im Vereinsturnen der Höhepunkt der Saison. Der TV Oberbuchsiten wird an den Titelkämpfen mit der Gymnastik Kleinfeld und im Barrenturnen antreten. Beide Teams haben dieses Wochenende ihre Hauptprobe am Rothrister Cup absolviert. Das Barrenteam holte sich den Silberplatz hinter den Bodenturnern aus Lenzburg. Die Gymnastik landete nur knapp neben dem Podest.

Schon seit Jahren ist der Rothrister Cup ein Pflichttermin für Oberbuchsiten, um sich wieder an die Wettkampfbedingungen zu gewöhnen, denn seit den Kantonalmeisterschaften sind schon wieder zwei Monate vergangen. Aufgrund der kleinen Grösse des Anlasses in Rothrist, treten Gruppen gegeneinander an, die an der SMV in verschiedenen Kategorien antreten werden.

Im letzten Jahr haben sich die «Wäddufüxs» - wie sich die Barrenturner nennen - gegen die starken Konkurrenten aus Lenzburg durchgesetzt. In diesem Jahr mussten sie sich knapp den Aargauern geschlagen geben. Da diese aber ein Bodenprogram zeigen, war es für das Team interessanter, wie sich die letztjährigen SM-Barren-Finalisten aus Roggliswil Luzern präsentieren.

Die Roggliswiler zeigten keine gelungenen Vorführungen und mussten diese Runde an die Oberbuchster abtreten, die zweimal starke 9.70 Punkte holten. Es bleibt zu hoffen, dass wir dasselbe auch in zwei Wochen nach den Schweizermeisterschaften sagen können.

Für die Gymnastiker war die Ausgangslage ähnlich, denn sie traten gegen andere Kleinfeld-, aber auch gegen Grossfeld-Teams an. Mit einer Note von 9.25 erreichten sie das Finale in einem stark besetzten Feld. Dort vermochten sie ihre Note auf 9.42 zu steigern, was zum guten vierten Rang reichte.

Die Turner des Turnverein Oberbuchsiten sind also bereit für Grosses an den Schweizermeisterschaften in Schaffhausen.