1. Generalversammlung des Vereins Tier- und Naturfreunde Erlinsbach

Präsident Marcel Christinat konnte 25 Mitglieder des VTN im Restaurant Frohsinn in Erlinsbach begrüssen, im besonderen die Ehrenmitglieder, die Tagespräsidenten Hans Roth und Hansueli Werthmüller und unser ältestes Mitglied Rudolf Schneeberger, der den Weg zu uns gefunden hat. Er hat Jahrgang 23 und ist seit 30 Jahren im VTN.

 Nach einem grünen Salat und Schnitzel Pommes Frites eröffnete der Präsident die 97. GV.

Zuerst verliest er die Mutationen. Leider ging Max Rhiner nach einem längeren Aufenthalt auf der Barmelweid von uns. Die Versammlung gedenkt seiner mit einer Schweigeminute.

Erfreulicherweise traten aber Daniela und Yves Gysling dem VTN bei und zwar in der Abteilung Natur- und Vogelschutz. Der VTN zählt nun insgesamt noch 61 Mitglieder.

Der Präsident berichtet vom vergangenen Jahr: begonnen mit der interessanten Frühlingsexkursion an die Suhre, die gut gelungene Jungtierschau war ein Erfolg, auch über die Arbeitstage berichtet er, den Brötliobe bis zu der Frühlingsputzete der Vogelnistkästen spannt er seinen Bogen. Ein Highlight war die Vereinsreise zur Vogelwarte Sempach und dem Mittagessen direkt am Sempachersee, dann der Besuch der Käsehöhlen Kaltbach. Interressant, was so im Berg hinter der Käserei alles gebaut wurde für den Käse.

Auch für die Arbeit der Seniorengruppe dankt er, deren Wirken sieht man überall in und um Erlinsbach.

Marcel dankt den Mitgliedern des Vorstands herzlich für ihre Mithilfe den Vereinskarren zu ziehen und er dankt auch allen anderen Mitgliedern, die immer wieder treu mithelfen. Anschliessend verliest Marcel den Jahresbericht der Abteilung Kaninchen: 2015 an der 20. Regionalverbands-Ausstellung in Hägendorf durfte der VTN trotz des überarbeiteten Kernreglements den 4. Platz belegen. Leider hat der Verein immer weniger Züchter, die sich an den Ausstellungen beteiligen können.

Bruno Roth berichtet über die Tauben- und Geflügelzüchter: Es sind noch 2 Züchter, Karl Spielmann und Urs Lochmann. Diese zwei aber holten insgesamt 7 Ehrenpreise und holten den 2. Platz in der Vereinsrangierung. Gratulation!

Natur- und Vogelschutz: Obfrau Maja Hort berichtet über die interessante Exkursion an das renaturierte Flussbett der Suhre, die Arbeitstage, die Jungtierausstellung.  

An den Arbeitstagen wurde die Biotope Summerhalde und Jakbsbrünneli tatkräftig gepflegt. Die Nistkästen wurden gereinigt und wieder 10 neue aufgehängt. Maja dankt allen Helfern bei den Arbeitseinsätzen.

Hansulrich Werthmüller erzählt ausführlich über die Tätigkeiten der Seniorengruppe 2015 mit 16-19 Personen. Sie hat einiges auf die Beine gestellt. Im Mai half eine Gruppe von 20 Schülern der Kant. Berufsschule Aarau, die damit ihre Arbeitswoche absolvierte. So wurden die Wanderwege ausgebessert, die Ruhebänkli instandgestellt, diverse Feuerstellen gefüllt und repariert, auch fehlte im Naturschutz nicht ein Vortrag und eine Exkursion.

Wahlen: Erfreulicherweise haben sich alle Vorstandsmitglieder wieder zur Verfügung gestellt und werden auch wieder gewählt. Leider hat aber der Kassier gemeldet dass er nur noch 2 Jahre machen möchte, somit hätten wir 2 Jahre Zeit, einen neuen Kassier zu finden und anzulernen. Er stellt auch grad die Jahresrechnung und das Budget vor. Er hat gut gearbeitet, ist doch der Verlust mit Fr. 866.00 um über Fr. 1200.00 besser als budgetiert. Ein schöner Batzen an Einkommen kam durch die gut gelaufene Jungtierschau und den Futterverkauf zustande.

Wiederum stellt der Vorstand ein schönes Jahresprogramm vor: wieder mit der Jungtierschau und  einer Vereinsreise, 2 Arbeitstagen, Jungzüchterweekend, div. Ausstellungen, Exkursionen. Wir freuen uns darauf.