Dank der Aktion «Swiss Cup Gastkantone» und den dabei gewonnen Tickets, machte sich letzten Sonntagmorgen beinahe die gesamte Jugendriege des Geräteturnens Dulliken auf ins Hallenstadion Zürich. Alle freuten sich, ihr Idole - allen voran die Paarung Pablo Brägger und Giulia Steingruber von nahem zu bewundern und anzufeuern. Die Vorfreude auf den Event wich purem Vergnügen, als endlich alle ihre Sitzplätze eingenommen hatten und sich die Athleten in der eindrücklich hergerichteten Halle zum Einturnen begaben. Was folgte, waren turnerische Vorführungen der Extraklasse vor tosendem Publikum und eine kaum zu übertreffende Atmosphäre. Es wurde mitgefiebert, mitgelitten, angefeuert und teilweise schlichtweg über die gezeigte Eleganz oder die waghalsigen Kombinationen gestaunt. Dass sich gerade beide gestarteten Schweizer Paarungen gegen die stark besetzte, internationale Konkurrenz durchzusetzen vermochten, hob die Stimmung zusätzlich. Nachdem die unterhaltsamen Interviews mit dem Siegerpaar Pablo Brägger und Giulia Steingruber und die anschliessende Siegerehrung über die Bühne gingen, hielt es keine der Nachwuchsturnenden mehr auf den Sitzen. Allesamt stürmten sie ins Foyer, um mit den Athleten abzuklatschen oder eines der heiss begehrten Autogramme zu erhaschen. Die Möglichkeit, einmal ganz nahe an die Spitzenturner und Turnerinnen heranzukommen, liessen sich die Wenigsten entgehen. Dafür nahm man auch eine gut und gerne einstündige «Warteschlange» in Kauf. Mit wunderbaren Erinnerungen an einen gelungenen Ausflug und einer handvoll Unterschriften im Gepäck machte sich dann die ganze Schar wieder Richtung Olten auf, wo sie von den Eltern herzlich empfangen wurden.

Jan Aeschbacher