Frauenverein Lohn-Ammannsegg

Frauenverein Lohn-Ammannsegg auf Recylingtour

megaphoneVereinsmeldung zu Frauenverein Lohn-Ammannsegg
Peter Neuenschwander sen. und Peter Neuenschwander jun. erklären den Frauen den Recycling-Prozess.

Peter Neuenschwander sen. und Peter Neuenschwander jun. erklären den Frauen den Recycling-Prozess.

Die grossen Mengen an Abfall sind offensichtlich und fallen täglich an. Eine umweltgerechte Entsorgung ist wichtig und schon lange aktuell. Der Frauenverein Lohn-Ammannsegg wollte wissen, wie der Abfall fachgerecht und nach den neusten Erkenntnissen entsorgt werden kann.

So folgten 30 Frauen und Interessierte der Einladung, das Entsorgungscenter der Firma Neuenschwander AG in Lohn-Ammannsegg zu besichtigen und sich der aktuellen Entsorgungs-Frage zu stellen. Peter Neuenschwander Senior erklärte den Prozess des anfallenden Abfalls zum Recyclen. Von der Blechdose bis zum Auto wird Müll fachgerecht getrennt und verwertet. Mit dem Aufruf auf den firmeneigenen Kehrrichtsäcken „Kunststoffe aus dem Haushalt können recyclet werden und gehören nicht in den Müll“ sind die Teilnehmenden überzeugt worden, dass auch unser Plastikabfall nicht in den Meeren landet, sondern in einer Zementfabrik verwertet wird. Peter Neuenschwander Junior führte anschliessend die Gruppe durch den Betrieb und erklärte an Ort und Stelle, wie die aussortierten Abfälle verkleinert, gepresst und wiederverwertet werden. Die interessierten Zuhörerinnen konnten viel Neues dazulernen und wurden erneut motiviert, bei der Trennung der anfallenden Abfälle mitzuhelfen.

Viele Teilnehmende wurden sich erst mit dem Besuch bewusst, dass im eigenen Dorf eine so grossartige, umweltschonende Anlage arbeitet. Darum gilt ein grosses Dankeschön der Firma Neuenschwander AG, die sich immer wieder den Herausforderungen durch neue Vorschriften und Reglemente anpasst und den Besucherinnen und Besuchern Sinn und Zweck des Recycling engagiert aufzeigt. (bu)

Meistgesehen

Artboard 1