Erneut guter vierter Platz für Waltenschwil-Kallern

Letztes Wochenende fand in Sins das dritte Meisterschaftsturnier der Kategorie 580 Kg in Folge statt. Sonnenschein und ein paar Schleierwolken sind am Himmel während neun Mannschaften in der Kategorie Herren 580kg hart um Punkte ziehen. Treue Fans folgten dem Waltenschwiler Team nach Sins, um es anzufeuern und zu unterstützen.

Der erste Kampf bestritten die acht Athleten von Waltenschwil-Kallern Müller Christof, Christen Andreas, Näf Thomas, Emmenegger Thomas, Niederer Fabio, Emmenegger Pirmin, Stutz Markus, Schärer Mathias mit dem Coach Stöckli Peter gegen das einheimische Team Sins. Waltenschwil-Kallern vermochte jedoch gegen das starke einheimische Team nicht viel auszurichten und verlor den Kampf. Die zweite Begegnung hiess Waltenschwil-Kallern gegen Mosnang - Gegner im kleinen Final der letzten zwei Turniere dieser Saison. Der Punkt des ersten Zuges mussten die Waltenschwiler dem Team aus Mosnang überlassen, konnten jedoch den zweiten Zug für sich entscheiden. Bei den nächsten Partien gegen die Teams aus Thurtal, Ebersecken und Appenzell konnte man mit je drei Punkten überzeugen. Die Athleten aus Waldkirch stellten sich an diesem Tag als harte Knacknuss heraus. Die Waltenschwiler sicherten sich aber dennoch ein Unentschieden. Gegen das Team aus Luthern mussten die Waltenschwiler nochmals alle Kräfte sammeln, um zu drei Punkte zu holen. Der letzte Gegner Stans liess dem Waltenschwiler Team trotz Gegenwehr wenige Chancen. Schliesslich reichte es auch dieses Mal für den Einzug in das Halbfinal. Der Gegner hiess erneut Sins. es reichte erneut nicht für den Finaleinzug. Im kleinen Final begegnet man einmal mehr dem Team aus Mosnang. Trotz den vielen Unterstützern im Publikum vermochten die Waltenschwiler die «zächen» Mosnanger nicht über den Platz zu ziehen. Mit der Niederlage und viel Applaus für den tollen Wettkampf verlassen die Waltenschwiler den Turnierplatz als Vierter. Gewonnen wurde das Turnier von Sins vor Stans.

Anschliessend wurde in der Kategorie Mix um Punkte in der Jahresmeisterschaft gezogen. Acht Mannschaften waren am Start. Die Athletinnen und Athleten von Waltenschwli-Kallern Mühlheim Eveline, Röllin Heidi, Müller Christof, Christen Andreas, Meier Käthi, Emmenegger Silvia (SZC Sins), Stutz Markus, Schärer Mathias mit dem Coach Thomas Emmenegger wollten nicht so richtig ins Turnier finden. Man verlor die ersten fünf Kämpfe gegen Sins I, Sins II, Ebersecken, Appenzell und Stans-Oberdorf. Erst gegen die Mannschaften aus Gonten und Nottwil konnte man das ganze Potential ausschöpfen und holte sich je drei Punkte. Beim Platzierungszug kämpfte die Mannschaft aus Waltenschwil-Kallern gegen das Team aus Appenzell um Platz fünf und sechs. Waltenschwil Kallern beendet den Wettkampf auf dem 6. Rang. Gewonnen wurde das Turnier von Sins, vor Ebersecken und Stans.

Der U23-Athlet Emmenegger Pirmin startete auch dieses Wochenende mit der Mannschaft aus Luthern in der Kategorie U23. Nach spannenden und harten Kämpfen belegten die Damen und Herren aus Luthern den dritten Tagesrang.