Am letzten Wochenende im September fand in Arth (SZ) das 35. zentralschweizerische Jungtambouren- und Pfeiferfest statt. Im Einzel- und Sektionswettspiel konnten sich die Jungtambouren aus Biberist mit dem Nachwuchs der anderen Vereine messen.

Nachdem sich Luc Jenni letztes Jahr mit dem 2. Rang begnügen musste, hat es diesmal geklappt. In der Kategorie T2 durfte er den Sieg feiern und als Preis eine Holztrommel in Empfang nehmen. Ebenfalls in der Kategorie T2 erreichte Noah Flury den 14. Rang und somit eine Kranzauszeichnung.

Weitere Kranzauszeichnungen «ertrommelten» sich Loris Lang (6. Rang, Kategorie T3) sowie Dario Rohn (17. Rang, Kategorie T5).

Im Sektionswettspiel startete der TV Biberist mit 6 Teilnehmern. Unter der Leitung von Tobias Hubacher erreichten sie den ausgezeichneten 4. Rang von 16 startenden Formationen (Kategorie S3).

Das Fest wurde am Sonntagabend mit einem Empfang und Apéro im Vereinslokal in Biberist abgerundet. Der Präsident Daniel Schreier gratulierte allen Jungtambouren zu den tollen Erfolgen. Weiter bedankte er sich bei Tobias Hubacher und allen Ausbildern für den grossen Einsatz.