Er ist fast auf den Tag genau eineinhalb Jahre alt, stammt aus dem Berner Seeland, ist ein Vertreter der Rasse „Swiss Fleckvieh“ und der Lebendpreis, der am Solothurner Kantonalen Schwingfest vom 28. Mai dem glorreichen Sieger gebühren wird: der noch namenlose Muni, der von der Kramer GmbH aus Deitingen gesponsert wurde. Nächsten Samstag wird der künftige Sieger-Muni vor hoffentlich zahlreichen versammelten Zuschauerinnen und Zuschauern seinen Namen erhalten – ihm zu Ehren wird vis-à-vis des Dorfzentrums in Deitingen ab 11 Uhr morgens eine Feier abgehalten, zu der die Schwingerfreunde Deitingen (Organisatoren des „Kantonalen“) herzlich einladen.

Auch die beiden anderen Lebendpreise – ein Rind (gesponsert von der Garage W. Ulrich, Lohn-Ammannsegg) und ein Fohlen (gesponsert von der Michel & Weber AG, Luterbach und der Primefocus GmbH, Zuchwil) – für die Schwinger auf den Spitzenplätzen hinter dem Festsieger werden bei dieser Gelegenheit zu besichtigen sein.