Gäuer Spielleute

Die Gäuer Spielleute arbeiten unbeirrt auf ihr Freilichttheater hin

megaphoneVereinsmeldung zu Gäuer SpielleuteGäuer Spielleute
Neues Vereinslogo, Projektplakat und Ressortgliederung

Die Vorbereitungen sind in vollem Gang

Neues Vereinslogo, Projektplakat und Ressortgliederung

Die aktuelle Situation ist für viele Vereine und Kunstschaffende eine grosse Herausforderung. Die Ungewissheit macht das Planen schwer. Die Gäuer Spielleute sind jedoch zuversichtlich und bleiben trotz Pandemie auf Kurs. Die Vorarbeiten für die 12 Aufführungen von «Frölein Dokter Felchlin-50 Jahre Frauenstimmrecht» vom 20. August bis zum 11. September 2021 sind in vollem Gang.

Das geplante Casting für den Frauenchor vom 21.11.20 musste leider abgesagt werden. Michaela Gurten konnte jedoch 22 engagierte Frauen für das Projekt gewinnen. Die bekannte Chorleiterin hat grosses musikalisches Vertrauen in die Gruppe. Durch die Integration des Chors in das Musiktheater müssen die erfahrenen Chorsängerinnen ohne stimmweise Choraufstellung und ohne Dirigat Sicherheit in ihrem Gesang haben. Dies sollte unter anderem beim Casting erprobt werden. Nun werden sich die Fähigkeiten der Sängerinnen unter diesen ungewohnten Bedingungen bei den ersten Proben im Juni zeigen. Der junge, talentierte Komponist Christoph Mauerhofer nutzt die Zeit bis dahin, um seine Werke passend zu den vorgegebenen Textstellen und Situationen entstehen zu lassen.

Christoph Schwager, der Autor und Regisseur ist guter Dinge. Bereits haben sich 8 Frauen und 5 Männer für das Schauspieler-Casting vom 09. Januar angemeldet. Er  kreiert nun ein Rollenprofil des Teams, damit er sieht, welche Schauspielertypen noch fehlen - Männer und Frauen welchen Alters und welcher Statur. Diese sucht er dann unter den Laienschauspielern mit denen er bereits gearbeitet hat. Er freut sich aber auch immer über neue Gesichter. Das Casting wird wohl in kleinen Gruppen und mit Maskenpflicht gestaltet.

Irma Stöckli, die Projektleiterin, ist engagiert am Werk. Sie koordiniert die vielfältigen Vorbereitungsaufgaben analog des Projekts 2019 «Emma und die Titanic». Dank der Aufteilung in Ressorts können alle Mitglieder des Projektteams aufgabenorientiert zusammenarbeiten und sind gut in die Realisierungsphase gestartet. 90 Prozent der nötigen Bewilligungen, Anfragen und Bestellungen sind unter Dach und Fach. Auch der Mietvertrag mit dem Gäuer Forum Schälismühle ist unterzeichnet. Einmal mehr darf der Verein auf die Mithilfe der Casa Fidelio zählen. Acht Bewohner und ein Arbeitagoge der sucht-therapeutischen Arbeits- und Wohngemeinschaft helfen beim Aufbau und der Demontage der Zuschauertribüne und der Lärmschutzwände mit.

Paul Mühle ist wiederum für die Bewirtschaftung der Gäste verantwortlich. Nach dem grandiosen Feedback im Jahre 2019 wird der Restaurantwagen wiederum hinter dem Adam Zeltner Haus stehen. Dort sollen die Besucher in zauberhaftem Ambiente kulinarisch verwöhnt werden.

Die Vereinspräsidentin, Martina Stöckli, ist zuversichtlich, dass das Projekt «Frölein Dokter Felchlin» im Sommer 2021 erfolgreich durchgeführt werden kann. Der Vorstand beobachtet laufend die Situation und passt die Planung den Gegebenheiten an. Im laufenden Jahr musste der Verein zwar auf die geselligeren Anlässe verzichten, der Vorstand war jedoch nicht untätig. Ein neues Logo wurde kreiert und die Homepage wurde überarbeitet. Leider musste sich das siebenköpfige Team dazu durchringen, die GV vom 23. Januar 2021abzusagen. Auch wenn die Massnahmen bis dahin gelockert würden, wollen sie mit einer Versammlung so vieler Personen kein Risiko eingehen. Die GV 2021 wird stattdessen in schriftlicher Form durchgeführt. Die Mitglieder erhalten die Möglichkeit, über die wichtigen Geschäfte per Stimmkarte abzustimmen. Gemäss Corona Verordnung des Bundesrates ist die schriftliche Durchführung von Versammlungen auch denjenigen Vereinen gestattet, welche dies in ihren Statuten eigentlich nicht vorgesehen haben. 

Halten Sie sich auf dem Laufenden, auf der Homepage: www.gaeuer-spielleute.ch.

Meistgesehen

Artboard 1