Unabhängig von ihrem Status müssen Flüchtlinge sehr lange warten, bis sie einen Deutschkurs besuchen können. Um diesen unhaltbaren Zustand im Kanton Solothurn zu ändern und die Integration zu fördern, gründeten Studierende der Pädagogischen Fachhochschule Solothurn im Sommer dieses Jahres den Verein „Deutsch@PH“.
„Der Schlüssel für die Integration ist die Sprache! Ohne das Beherrschen der Sprache wird es schwierig für die Leute, sich im Arbeitsmarkt zu integrieren. Als angehende Primarlehrerinnen und Primarlehrer ist es naheliegend, dass wir in diesem Bereich unseren Beitrag leisten können und wollen“, erklärt die Ressortchefin „Deutschkurse“ Lisa Rothenbühler.
Seit Anfangs Oktober wird jeden Montag in vier leistungsdifferenzierten Klassen ehrenamtlich unterrichtet. Dabei wird auf das individuelle Vorwissen der Flüchtlinge eingegangen. „Gemeinsames  Musizieren, Spielen und Essen fördern die Gruppendynamik und führen oft zu lustigen und schönen Momenten“, schildert Manon Kaiser ihre Erfahrungen. Mit einem symbolischen Beitrag beteiligen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an unserem Deutschkurs. Diese können jedoch nur durchgeführt werden, da die angehenden Lehrpersonen auf eine Entschädigung verzichten. Für Dünya Kiliç ist aber klar: „Wenn ich am Schluss der Stunde die Dankbarkeit in ihren Augen sehe, dann weiss ich, dass sich unser wöchentliches Engagement lohnt.“

Spendenkonto            

Deutsch@PH

Kontonummer: 30–38168-4

IBAN: CH44 0878 5046 0186 8715 1

Für Fragen steht ihnen Elia Leiser gerne zur Verfügung
elia.leiser@students.fhnw.ch