BTV Aarau Volleyball

Derbysieg gegen SV Volley Wyna

megaphoneVereinsmeldung zu BTV Aarau VolleyballBTV Aarau Volleyball
..

von Philipp Ernst

Im Rahmen der Nationalliga-Heimrunde empfingen die Aarestädter in der BSA-Halle den Kantonsrivalen aus dem Wynental. Das Spiel versprach viel Spannung, lagen doch die beiden Kontrahenten vor der Partie nur drei Punkte auseinander. Der BTV, welcher mit dem Sieg im Cup vor Wochenfrist mit zusätzlicher Moral getankt war, startete fehlerhaft ins Spiel. Unnötige Servicefehler oder Netzberührungen schenkten den Gästen zahlreiche unnötige Punkte. Nur dank der starken Blockarbeit konnte das Geschehen ausgeglichen gehalten werden. Als Volley Wyna den gegnerischen Block ab dem Stande von 19:17 für Aarau gleich mehrere Male überwinden konnte, wurde der erste Satz vorentschieden. Trotz zwei Time-Outs innerhalb von drei Punkten konnte Aarau nicht mehr reagieren. Kurz darauf servierte sich Volley Wyna zum Satzgewinn mit 25:23.

Die Eagles mussten reagieren und sie reagierten auch. Die Fehler von Satz eins wurden weggelassen und die zusätzlichen Punkte führten dazu, dass der BTV einen konstant wachsenden Vorsprung herausspielte. Das Side-Out der Gastgeber zeigte sich in dieser Phase über alle Zweifel erhaben, weil Zuspieler Künzel seine Angriffsleute gekonnt in Szene setzte. Durchgang zwei ging mit 25:19 verdient ans Heimteam.

Der BTV schien das Zepter in der Hand zu halten doch die Aussenangreifer von Volley Wyna kamen auch erst richtig in Fahrt. Die Blocks beider Teams standen meistens im Leeren und so wechselte praktisch nach jedem Punkt der Service die Seite. Doch auch hier vermochte der Gastgeber einen Zacken zuzulegen. Als die Defensivarbeit ein Müh besser wurde, sag sich der Zuspieler der Gäste gezwungen, ein wenig mehr Risiko einzugehen. Dies führte zu unnötigen Fehlern, welche schlussendlich den Unterschied ausmachten. Aarau lag nach dem 25:21 erstmals nach Sätzen in Führung.

Doch die Aussenangreifer der Gäste kämpften unerschrocken weiter. Wyna zeigte sich kämpferisch, gewann viele Bälle aus hervorragender Defensivarbeit und führte mit 22:19. Aarau überwand seine schwächste Position und damit kam Lukaszcyk ans Netz. Dieser liess die Blockschwäche der vorherigen Sätze in Vergessenheit geraten und blockte fast sämtliche Angriffsversuche von Wyna. Aarau machte den Sack zu und gewann den Satz mit 25:22 und das Spiel mit 3:1.

Damit machen die BTV-Jungs einen grossen Schritt aus dem Meisterschaftstief und gewinnen wichtige drei Punkte. Die rote Laterne wandert damit von der Aare an die Suhre und hängt jetzt in Sursee.

Weiter geht es am nächsten Samstag mit dem Auswärtsspiel bei Leader Gelterkinden und tags darauf mit dem Cuphighlight gegen NLB-Vertreter Kreuzlingen. Um den Oberklassigen Bodenseelern ein Bein stellen zu können, hofft der BTV auf eine voll gefüllte Pestalozzihalle, wenn es um 15.00 los geht.

BTV Aarau vs. SV Volley Wyna 3:1 (23:25 25:19 25:21 25:22)

Meistgesehen

Artboard 1