Das 50. Jubiläumsjahr des Natur- und Vogelschutzvereines Oensingen startete sehr ereignisreich. An diversen Arbeitstagen pflegten die Vereinsmitglieder u.a. die Hochstamm-Hostett "Moos" im Auftrag der Gemeinde Oensingen. Im Winter müssen dort die zahlreichen Obstbäume geschnitten werden. Der Verein pflegt den wertvollen Lebensraum für Vögel und Insekten bereits seit vielen Jahren.

Anfang April versammelten sich die Mitglieder zur 50. Generalversammlung auf Schloss Neu-Bechburg in Oensingen. Im ehemaligen "Zehntenkeller" lauschten alle Teilnehmer gespannt der Rede des Präsidenten Markus Peier, sowie dem Kassenbericht des Kassiers Altay Kahraman. Nach dem offiziellen Teil wurde ein reichhaltiges Essen aufgetischt und die Mitglieder genossen sichtlich den geselligen Teil der Generalversammlung. Im Anschluss führte Schlosswart Patrick Jakob gekonnt durch die bewegte Geschichte der Neu-Bechburg. Es war ein sehr gelungener Abend mit genialer Kulisse - dem 50. Jubiläumsjahr würdig!

Auch der Mai war sehr ereignisreich. Am 04.05.2019 führte der Verein die im Dorf sehr beliebte Gartenvogelaktion durch. Hierbei ziehen die Ornithologen in Zweierteams durch Oensingen und dokumentieren die gesehenen oder gehörten Vogelarten. Die Anwohner werden dann im direkten Gespräch oder durch bebilderte Listen informiert, welche Vogelarten zu welcher Zeit rund um ihr Haus anwesend waren. Am 12.05.2019 führte Vorstandsmitglied Marco Bobst einige Vereinsmitglieder durch die einzigartige Pflanzenwelt der Ravelle. Nebst vielen spannenden Arten blühten auch zwei wilde Orchideen und natürlich das Ravellenblüemli (Iberis saxatilis), welches in der ganzen Schweiz einzig auf der Oensinger Ravelle nachgewiesen wurde.

Der Verein befindet sich nun in den letzten Vorbereitungen für das grosse Jubiläumsfest am 15. Juni 2019 im Bienkensaal Oensingen. Ab 10 Uhr empfängt der Verein dort die Öffentlichkeit und bietet ein vielfältiges Programm rund um die Natur sowie Verpflegungsmöglichkeiten an.

Auf weitere 50 Jahre NVVO!