Handballverein Olten

Damen 1, SPL2 - Keine Punkte im ersten Spiel

megaphoneVereinsmeldung zu Handballverein OltenHandballverein Olten
Foto: Christian Roth

Foto: Christian Roth

Spiel vom 5. September 2020, HV Olten – LK Zug II, Resultat 31:26 (14:15)

Voller Vorfreude auf das erste Saisonspiel machte sich unser SPL2-Team auf den Weg nach Zug. Nach fast 6 Monaten endlich wieder ein Ernstkampf.

Direkt zum Start zeigten die Dreitannenstädterinnen, was sie sich während der langen Vorbereitungsphase angeeignet haben. Dank hohem Tempo im Angriff sowie einer soliden Deckungsarbeit konnten die Grünen bis zur 12. Minute mit 9:3 in Führung gehen. Die jungen Zugerinnen fanden kaum einen Weg zum Tor und wenn doch, konnte die stark spielende Torfrau Knörr die Würfe entschärfen.

Doch leider konnte der Spielfluss nicht aufrechterhalten werden. Die Zugerinnen waren gezwungen ihr Verteidigungssystem umzustellen und spielten nun in einer offensiven 5:1-Formation. Bis zur 18. Minute gelang dem Fanionteam kein einziges Tor mehr, was den Zugerinnen den Anschluss ermöglichte. Zur Pause stand es 14:15 für die Gäste.

50 Sekunden nach dem Start der zweiten Hälfte gelang dem LK Zug der Ausgleichstreffer. Trotz der treffsicheren Nina Van Polanen (14 Tore) gingen die Gastgeberinnen in der 33. Minute durch ihre Topscorerin Svenja Spieler (11 Tore) erstmals in Führung.  Das Team von Bichsel/Müller kämpfte weiter, um im Spiel zu bleiben. Kurze Zeit wechselte die Führung hin und her, doch eine zu lange torlose Phase gab den Zugerinnen dann die Chance sich mit 5 Toren abzusetzen. Schlussendlich reichte die Kraft nicht mehr, um diesen Rückstand aufzuholen und man musste sich geschlagen geben. Trotz der Niederlage im ersten Spiel zeigte sich vor allem in der Startphase das Potential der Mannschaft. Ziel wird es für das nächste Spiel sein, die Leistung durch das gesamte Spiel konstant zu halten.

Simona Negroni

Meistgesehen

Artboard 1