Unter dem internationalen Kiwanis-Motto "Serving the children of the World" veranstaltete der Kiwanis-Club-Wasseramt in der Biberena eine Charity-Blues-Night zu Gunsten "pro pallium" - der Schweizer Palliativstiftung für Kinder und junge Erwachsene.

Dem Leitspruch von Kiwanis folgend, eröffneten zwei Band's der Kantonsschule Solothurn unter der Leitung von Martin Albrecht, Andy Seidt und Andy David den Event. Die super vorgetragenen "Blues-Jazz- und Funk-Workshop's"  der jugendlichen Musikerinnen brachten das Publikum in beste Stimmung.

Der Charity-Höhepunkt war die Check-Übergabe an Frau Mackuth und Frau Wicki der regionalen Geschäftsstelle von pro pallium. Dank des beherzten Engagement der Kiwaner-innen und Ihren Partner-innen des KC Wasseramt, den vielen grosszügigen Sponsoren und Gönnern sowie dem zahlreich erschienenen Publikum, konnte der OK-Präsident Christian Sigrist und der Sponsorenverantwortliche Walter Stalder einen Check über sagenhafte 11'000.-- Franken übergeben.

Anschliessend erlebte das Publikum den musikalischen Höhepunkt des Abends. Die "Dana Gillespie-Jochaim Palden Blues-Band", mit dem quirligen Londoner Saxophonisten Martin Winning , der  "Schlagwerkerin" Sabine Pyrker, dem virtuosen Boogie-Pianisten Jochaim Palden, beide aus Wien, und der "schmutzige Song's" aus den 40iger Jahren" singenden "Queen of Blues" Dana Gillespie ebenfalls aus London, brachte das Publikum in der Biberena zu begeisternden Applaustiraden.

Durch den auch von den Kiwanerinnen organisierte Bar- und Servicebetrieb sowie dem feinen, vom Kiwanis-Küchen-Team gekochten Risotto, wurden die Gäste, in der vom Deko-Team und von der Firma TEMM mit Matthias Eberhard professionell und showmässig gestalteten Biberena, auch kulinarisch bestens betreut.

Unter dem Leitspruch "Wir handeln, wir haben eine gute Zeit", dankt der Kiwanis-Club-Wasseramt allen Beteiligten für die grosse Unterstützung.

Jürg Hofer