Natur- und Vogelschutzverein Oensingen

Botanische Frühlingsexkursion auf die Ravelle

megaphoneVereinsmeldung zu Natur- und Vogelschutzverein OensingenNatur- und Vogelschutzverein Oensingen

Am Samstag Morgen trafen sich 8 Vereinsmitglieder des Natur- und Vogelschutzvereins Oensingen beim Schulhaus Oberdorf, um die frisch erwachende Frühlings-Flora zu erkunden.

Unter Leitung des Feldbotanikers Marco Bobst aus Oensingen lernten die Mitglieder essbare und heilkräftige Wildpflanzen kennen. Die aromatische "Gundelrebe" (Glechoma hederacea), die den meisten als "Unkraut" im Rasen bekannt war, überzeugte die Teilnehmer mit ihrem einzigartigen Geschmack. Nebst vielen anderen Kräutern, wurde den Mitgliedern auch die köstliche Knoblauchsrauke (Alliaria petiolata) und der frisch aufblühende Waldmeister (Galium odoratum) näher gebracht.

Höhepunkt der Exkursion war eindeutig die bunt blühende Ravelle. Dort verströmten der kalkliebende Aurikel (Primula auricula) und der in der ganzen Schweiz nur in Oensingen nachgewiesene Felsen-Bauernsenf (Iberis saxatilis), auch "Ravellenblüemli" genannt, einen wunderbar blumigen Geruch.

Der Verein bedankt sich herzlich bei allen Teilnehmern und hofft, dass das neu erlernte Wissen über Wildkräuter den Alltag der Mitglieder bunter und vitaler machen wird.

Meistgesehen

Artboard 1