Eppenberg-Wöschnau

Blasmusik trifft Jägermusik

..

Kirchenkonzert der Musikgesellschaft Schönenwerd und der Jagdhornbläser Lindenberg in der Stiftskirche Schönenwerd.

Zum Ersten Mal in der bald 175-jährigen Vereinsgeschichte der Musikgesellschaft Schönenwerd fand ein gemeinsames Kirchenkonzert mit Jagdhornbläsern statt. Die zahlreich erschienen Konzertbesucher warteten gespannt auf die sonst eher in der freien Natur zu hörenden Klängen des Jagdhorns. Sie wurden nicht enttäuscht.

In der Kirche tönten die Jagdsignale und Jägermärsche voll und erfüllten den ganzen Raum mit jagdlichem Hörnerklang. Wie der Obmann der Jagdhornbläser, Peter Krummenacher, erläuterte, ist das Ziel der Gruppe die Jagd der breiten Bevölkerung näher zu bringen. Dazu besuchen die Lindenberger auch Wettbewerbe im In- und Ausland. Die Jagdhornbläser Lindenberg, aus dem Luzerner Seetal werden von ihrer Hornmeisterin Cornelia Morokutti geleitet.

Auch die Musikgesellschaft steht unter ihrer Direktion. Die Musik eröffnete das Konzert mit Fanfare und Chorus von Buxtéhude. Dann ertönte Spiritual Moments. Die verschiedenen bekannten Gospels passten sehr gut in die Kirchenumgebung. Mit Dakota wurden die Zuhörer in die Indianerwelt entführt. Die verschiedenen Indianertänze verbreiteten eine mystische Stimmung.

Ganz andere Musik war dann im letzten Teil des Konzerts zu hören. Air Baroque mit seinen tragenden Melodien brachte die Musik in den hintersten Winkel der Kirche. Mit Dances with Wolves und Voices, zwei Stücken aus der Unterhaltungsmusik, wurde das Konzert abgeschlossen. Mit der Zugabe dem Jagdhornstück – Auf Wiedersehen –, welches Cornelia Morokutti für Blasmusik umgeschrieben hatte, spielten die beiden Musikcorps gemeinsam auf und setzten damit einen glanzvollen Schlusspunkt.

Der Präsident der MGS, Markus Reisenbauer, dankte allen Beteiligten und lud anschliessend alle Konzertbesucher zu einem Apéro ein, welcher in verdankenswerter Weise von der Bürgergemeinde Schönenwerd offeriert wurde.

Der Tenor war einhellig. Es war wirklich ein toller Auftritt der beiden Vereine, der den Zuhörern zu gefallen wusste. Für alle Besucher wurde dieses Konzert mit jagdlichem Brauchtum und Blasmusik sicher zum unvergesslichen Erlebnis. (thh)

Meistgesehen

Artboard 1