Anlässlich des 8. und 9. Nationalen Laufes vom 21./22. Oktober 2017 verbrachten die Junioren und Juniorinnen der OLG Biberist SO ein verlängertes Wochenende auf der Rigi. Bereits die Anreise mit Zug, Dampfschiff und Luftseilbahn machte den Tag zum Erlebnis. Nach der Reise wurde für die kommenden drei Tage eingekauft und die Bärenzingelhütte des Skiklubs Weggis in Beschlag genommen. Schnell waren die Betten verteilt und die Umgebung der Hütte konnte bei sonnigem Wetter erkundet werden. Nach dem Abendessen wurde die am Nachmittag entdeckte Höhle mit Stirnlampen erforscht!

Der Samstag war der erste Wettkampftag und für einige Kids die Feuertaufe an einem Nationalen OL. Zusammen holten wir unsere Startnummern im WKZ und trafen dort auf die drei erst am Samstagmorgen angereisten JO’s. Mit grosser Begeisterung liefen unsere Biber den alpinen Sprint bei guten Wetterverhältnissen. Zurück in der Hütte wurde die einzige Dusche von 14 Läufern und Läuferinnen belagert.

Während dem Nachmittagsimbiss, der aus selbstgebackenem Zopf und Kuchen der Biber-Mamis bestand, wurden die Laufkarten studiert und angeregt über die gewählten Routen diskutiert. Der Samstag verlangte den Kids wohl ein wenig mehr ab als der Freitag und somit wurde das Leiterteam nicht schon um 6.30 Uhr geweckt.

Der Sonntag war von Regen, Graupelschauer, Schnee und dickem Nebel geprägt. Der Wettergott meinte es erst mit den späteren Startzeiten gut – leider war zu dieser Zeit von unserem Club niemand mehr am Start. Drei unserer Kids mussten ihren Lauf abbrechen, da der Nebel zu dicht war. Einen solchen Entscheid in einem Wettkampf zu fällen ist nicht leicht. Ihr habt in dieser Situation richtig gehandelt. Das Betreuerteam war sehr erleichtert mit gesunden und gutgelaunten Bibern den Heimweg anzutreten – wenn auch etwas später als gedacht. Danke für das tolle verlängerte Wochenende. Es macht Spass mit euch!!!