Alte Garde

Bereits die 47. GV der Alten Garde

megaphoneVereinsmeldung zu Alte Garde

Bereits die 47. GV der Alten Garde

Es trafen sich 30 Mitlieder zur GV 2020 in der Schützenstube des Schützenvereins Oberbuchsiten ein. Das Protokoll der letztjährigen GV wurde von Aktuar Jörg Büttiker vorgelesen und einstimmig verdankt. Die Versammlung gedenkt mit einer Schweigeminute der verstorbenen Mitglieder Agnes Brechbühl, Martin Uebelhart, Arthur Müller, Ruedi Gerber, Ernst Ackermann und Heidi von Rohr. – Aktuell hat die Alte Garde 66 Mitglieder, inklusive der Neuzugänge von Roman Burkard und Jörg Tschumi. Obmann Fritz Lüdi blickt zurück auf das Vereinsjahr 2019 mit der GV Anfangs Jahr, dem Jass im Restaurant Alp, Oberbuchsiten im Mai mit der Gewinnerin Uschi Ackermann vor Peter Leist und Fritz Lüdi. – Im September der Jahreshöhepunkt mit dem Ausflug ins Emmental. Beim Kambly im Trubschachen wurde man verwöhnt mit «Kaffi und Chrömli» und in Bettenhausen wurde man von der Hornusergesellschaft Bollodingen-Bettenhausen in die Geheimnisse vom «Hornussen» eingeweiht. Die besinnliche Weihnachtsfier hat dann das Vereinsjahr abgeschlossen. – Kassier Bruno Frey kann einen guten Jahresabschluss präsentieren; ebenso ein Budget 2020 das einstimmig bestätigt wird. Das Jahresprogramm 2020 fällt in etwa gleichem Rahmen aus wie bisher. Obmann Fritz Lüdi dankt für das Erscheinen und wünscht allen gute Gesundheit und ein schönes Jahr. (fln)

Meistgesehen

Artboard 1