Kunstturnervereinigung des Kantons Solothurn

Ansprechende Leistungen der Solothurner an den ZH Kunstturnertagen in Rümlang

megaphoneVereinsmeldung zu Kunstturnervereinigung des Kantons SolothurnKunstturnervereinigung des Kantons Solothurn

Mit Lucas Hilton, Tobias Stöckli, Marco Staubitzer und Jasha Halbenleib erreichte in den höchsten drei Kategorien 4 Athleten der Kunstturnervereinigung Solothurn einen Top-Ten Platz. Insgesamt konnten 10 von 14 Turnern die begehrte Auszeichnung in Empfang nehmen.

Mit 72.40 Punkten erturnte sich Lucas Hilton (TV Subingen) den ausgezeichneten 4. Platz. Mit Topleistungen an Reck und Ringen und gutem Sprung, wäre eigentlich ein Podestplatz drin gelegen. Nach einer missratenen Pauschenübung (8.300 Punkten) war aber der Rückstand von insgesamt 1.900 Punkten auf die Broncemedaille besiegelt.

Mit dem guten 6. Rang bewies Tobias Stöckli (TV Aeschi) mit 70.850 Punkten erneut seine aufsteigende Formkurve. Je ein Sturz am Reck und Pauschen verhinderte zwar einen Podestplatz, doch im Hinblick auf die kommende Schweizer Juniorenmeisterschaft 2014 darf er sich auch Hoffnungen auf den einen oder anderen Finalplatz oder sogar auf eine Medaille machen. Einen unglücklichen Wettkampf lieferte Ivan Eberhard (TV Bellach) ab. Trotz mehreren Stürzen und einer Gesamtpunktzahl von 65.950 Punkten erreichte er den 10. Platz. Manuel Sutter (TV Rebstein), er trainiert im RLZ Solothurn, absolvierte nur eine Boden- und Sprungübung, liess aber mit dem jeweils zweitbesten Wertung aufhorchen. In der Kategorie P5 turnte Marco Staubitzer (TV Inkwil) einen ansprechenden Wettkampf und erreichte mit 76.400 Punkten den ausgezeichneten 6. Rang. Einzig an Pauschen und Reck kämpfte er mit Haltungsfehlern. Am Barren erreichte der amtierende Schweizer Juniorenmeister sogar die Höchstnote. Gut in Szene setzte sich in der Kategorie P3 Jasha Halbenleib (KV Solothurn) mit 66.800 Punkten im 7. Rang. Weniger erfolgreich kämpften Noah Bitterli (TV Oberbuchsiten), er wurde mit 65.500 Punkten 11. und Joel Skrotzki (TV Selzach) mit 57.100 Punkten 14. Beide Athleten kämpften mit Problemen am Pauschen, Joel kam ebenfalls mit den Ringen und dem Reck nicht zurecht. Ebenfalls in der vorderen Ranglistenhälfte klassierten sich die 3 Athleten in der Kategorie P3. Sven Müller (TV Wolfwil) erreichte trotz missratenem Sprung und Ringübung mit 65.975 Punkten den 15. Rang. Knapp dahinter im 17. Rang reihte sich Marco Stüdeli mit 64.400 Punkten auf dem 17. Platz ein. Wie auch Sven, erreichte er einen Rückschlag an den Ringen. Eine bessere Platzierung vergab Nick Oppliger als 20. mit 62.950 Punkten am Pauschen. Für diese Athleten geht es in den kommenden Wochen darum, ihre Übungen zu stabilisieren, um für die SJM 1014 parat zu sein. In der Kategorie P2 erreichte Maurice Stüdeli (TV Bellach) mit 70.875 Punkten den 23. Rang und somit die Auszeichnung. Alessandro Signoroni (TV Bellach) wurde mit 66.500 Punkten 33, Emanuele Colbrelli (TV Huberstorf) mit 63.125 Punkten 39.

Foto: www.foto-huwyler.ch

Meistgesehen

Artboard 1