Seniorenvereinigung Gunzgen

Absenden Jass-Meisterschaft 2018

megaphoneVereinsmeldung zu Seniorenvereinigung Gunzgen
Links: Charles Kamber,  Mitte: Eugen Aerni Rechts: Otto Lauper

Die drei Erstplatzierten

Links: Charles Kamber, Mitte: Eugen Aerni Rechts: Otto Lauper

Seniorenvereinigung Gunzgen                               

Absenden Jass-Meisterschaft 2018

Präsident Walter Aerni konnte kürzlich rund 40 Seniorinnen und Senioren im Pfarreiheim zum Schlusshock mit Rangverkündigung der Jass-Meisterschaft 2018 willkommen heissen. Zu Beginn wurde ein feines Mittagessen serviert, das mit den jeweiligen Jass-Einsätzen finanziert wurde.

In seinem ausführlichen Jahresrückblick erwähnte der Präsident, dass insgesamt 10 Jass-Nachmittage durchgeführt wurden; gejasst wurde der Schieber in jeweils 4 Runden. Mit 4‘423 Punkten wurde das höchste Tagesresultat von Gudrun Meier  erreicht.

Nicht alle 41 teilnehmenden Jasserinnen und Jasser konnten die 10 Anlässe besuchen. Trotzdem betrug die durchschnittliche Beteiligung 34  Personen (im Vorjahr 36).  Kuno Studer, der kompetente Jass-Leiter, überprüfte und rechnete jeweils alle Standblätter nach und erstellte die Rangliste. Die acht besten Tagesresultate wurden für die Rangierung berücksichtigt.

Den ersten Rang erzielte Eugen Aerni mit dem Super-Resultat von 32‘003 Punkten und wurde als Jass-König 2018 gefeiert. Charles Kamber erreichte 31‘799 Punkte und belegte den 2. Rang. Und mit 31‘283 Punkten folgte auf dem 3. Rang Otto Lauper.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten einen Geldbetrag und eine von der Raiffeisenbank gespendete Flasche Wein. Deshalb freuten sich alle als Gewinner.

Zum Schluss dankte der Präsident allen, die 2018 an einem oder mehreren Anlässen, wie Wanderungen, Jass-Nachmittage, Mittagstisch, Grillfest, „Weisch no?“- Nachmittag, Car-Ausflug usw. teilgenommen haben. Bei der Seniorenvereinigung machen über rund 150 Personen aktiv mit. Ausserdem dankte er für die Zuwendungen der Einwohner- und der Bürgergemeinde sowie der Römisch-katholischen Kirchgemeinde.

In seiner Dankesrede schloss er alle ein, die in verschiedenen Funktionen mit ihrer Mithilfe dazu beitrugen, dass die Seniorenvereinigung ihre rund 30 Anlässe auch in diesem Jahr reibungslos durchführen konnte.

Vizepräsident Hugo Moos dankte dem Präsidenten für seine unermüdliche und grosse mit vielen Details geprägte Arbeit. Ein gemütlicher Nachmittag ging zu Ende. Die Aktivitäten und die Jahresprogramme 2019 der Seniorenvereinigung werden Anfang des nächsten Jahres bekannt gegeben.

von Hugo Moos

Legende zur F o t o

Links: Charles Kamber, 2. Rang       

Mitte: Eugen Aerni, 1. Rang        Rechts: Otto Lauper, 3.Rang

Meistgesehen

Artboard 1