Unihockey Team Aarau

Aarau siegt im Spitzenkampf gegen Burgdorf mit 3:0

megaphoneVereinsmeldung zu Unihockey Team AarauUnihockey Team Aarau
Sieg im Spitzenkampf: Das Team Aarau übernimmt im Duell gegen den UHC Burgdorf die Tabellenführung.

Sieg im Spitzenkampf: Das Team Aarau übernimmt im Duell gegen den UHC Burgdorf die Tabellenführung.

In einem lange Zeit von Taktik und Geduld geprägten Spitzenkampf behält Aarau das bessere Ende für sich und siegt gegen den UHC Burgdorf vor heimischem Publikum mit 3:0. Luz Mäder feiert damit seinen ersten Shutout diese Saison.

Die Affiche Tabellenzweiter gegen den Leader versprach ordentliches 2. Liga Unihockey. Dieses bekamen die Zuschauer zumindest in taktischer Hinsicht über weite Strecken geboten. Die beiden Mannschaften schenkten sich von Beginn an nichts, begingen wenig Fehler, wollten aber auch kaum Risiken eingehen. So entwickelte sich ein taktisches Stellungsspiel, in welchem die Hausherren eher überraschend mehr und mehr Spielanteile für sich beanspruchten. Captain Dominic Studer war es vorbehalten sein Team Aarau in der 32. Minute nicht unverdient in Führung zu schiessen, nachdem er in der 20. Minuten bei einem Lattenschuss noch Pech gehabt hatte. Auch in der Folge kam der Leader eher selten zu Chancen, stellte aber im Schlussabschnitt auf zwei Linien um und hatte auch noch eine Powerplaymöglichkeit. Auch diese liess Burgdorf ungenutzt verstreichen. Aarau stand weiter diszipliniert und im Notfall rettete der blendend aufgelegte Keeper Luz Mäder für seine im Kollektiv achtsamen Forderleute. In der vorletzten Minute rannten die Berner mit einem sechsten Feldspieler an, auch dies nützte nichts. Im Gegenteil: Marco Stoltenberg und Rafael Hug sicherten den Adlern die drei Punkte mit zwei Empty nettern.

Damit gewinnt Aarau den Spitzenkampf gegen den wohl stärksten Gegner in dieser 2. Liga Gruppe. Burgdorf verfügt auch rein objektiv vor allem in der Breite über das qualitativ beste Kader, kam an diesem Abend in Aarau aber nie ganz ins Spiel, was auch den aufopfernd und sehr diszipliniert kämpfenden Adlern geschuldet war. Dabei kamen der Spielverlauf und die magistralen Zweikampfwerte der Verteidiger Mario Hunziker und Philippe Stark den Aarauern sehr entgegen. Viel Verbesserungspotenzial verortete die sportliche Leitung der Aargauer erneut in der Entschlossenheit bei den eigenen Abschlüssen. Bereits in einer Woche braucht es erneut eine Topleistung, will Aarau im Heimspiel gegen das starke Schwarzenbach zu weiteren Punkten kommen.

(Bericht Michael Hafner)

Team Aarau – UHC Burgdorf 3:0 (0:0 1:0 2:0); Schachenhalle Aarau, 100 Zuschauer, SR Huber/Schrag; Tore: 32. D. Studer (M. Stoltenberg) 1:0, 59. M. Stoltenberg 2:0 (ins leere Tor), 59. R. Hug (M. Merki) 3:0 (ins leere Tor).

Strafen: 1 mal 2 Minuten gegen Team Aarau, 1 mal 2 Minuten gegen UHC Burgdorf.

Team Aarau: L. Mäder; M. Hunziker, Ph. Stark; V. Lacerda, J. Hofmann; M. Fäs, M. Wagner; D. Studer, M. Stoltenberg, F. Schwaller; R. Hug, Ph. Weber, M. Merki; S. Colombo, M. Romer, B. Gros; N. Lüscher; S. Hertig; T. Hunziker.

UHC Burgdorf: D. Bieri; T. Bräm; L. Hoppler; M. Käser; D. Läng; A. Mosimann; N. Remund; J. Richard; M. Schenk; R. Spreng; J. Stucki; N. Stucki; T. Weber; M. Widmer; A. Zbinden; S. Bidermann; Y. Brügger; A. Del Monte; R. Sigrist; J. Wenger; A. Luginbühl; P. Rhyner.

Meistgesehen

Artboard 1