95. Generalversammlung des Vereins Tier- und Naturfreunde Erlinsbach

Präsident Marcel Christinat konnte 25 Mitglieder des VTN im Restaurant Frohsinn in Erlinsbach begrüssen. Nach einem feinen Risotto mit Piccata eröffnete er die 95. GV.

Zuerst verliest er die Mutationen. Leider verstarb Bernhard Frey, ein langjähriges Ehrenmitglied. M. Christinat lässt die Anwesenden zu einer Gedenkminute aufstehen und rezitiert ein schönes Gedicht.

Leider gab es seit der letzten GV keinen Neueintritt. Der VTN zählt nun insgesamt noch 62 Mitglieder.

Der Präsident berichtet vom vergangenen Jahr: begonnen mit der interessanten Frühlingsexkursion über die wiederauferstandene gut gelungene Jungtierschau, über die Arbeitstage, den Brötliobe bis zu der Frühlingsputzete der Vogelnistkästen spannt er seinen Bogen. Froh ist der darüber, dass die Jungtierschau wieder durchgeführt worden konnte, und dass die Züchter diesmal wieder Jungtiere hatten. Den Verlauf der Natur kann man halt nicht programmieren. Er freut sich auch darüber, dass bei den diversen Anlässen immer wieder gemütliches Zusammensein Programm ist.

Marcel dankt den Mitgliedern des Vorstand herzlich für ihre Mithilfe den Vereinskarren zu ziehen und er dankt auch allen anderen Mitgliedern, die immer wieder treu mithelfen. Anschliessend verliest Marcel den Jahresbericht der Abteilung Kaninchen: 2013 konnten 6 Kaninchenzüchter Preise abholen und erhalten den begehrten Wanderpokal.

Natur- und Vogelschutz: Obfrau Maja Hort berichtet über die interessante Exkursion Entennest Schönenwerd, wo Werner Holliger Interessantes über die geplanten Massnahmen betreffend der Bauten des IBA Kraftwerkes berichtete.

An den Arbeitstagen wurde die Biotope Summerhalde und Jakbsbrünneli tatkräftig gepflegt. Die Nistkästen wurden gereinigt und wieder 10 neue aufgehängt. Maja dankt allen Helfern bei den Arbeitseinsätzen. Die Frühlingsexkursion am 4.5.2014 wird dieses Jahr in die Aareauen Biberstein gehen.

Hansulrich Werthmüller berichtet ausführlich über die Tätigkeiten der Seniorengruppe im 2013. Sie hat einiges auf die Beine gestellt. Im Mai half eine Gruppe von 19 Schülern der Kant. Berufsschule Aarau, die damit ihre Arbeitswoche absolvierte. Sie renovierten den Holzschopf, deckten das Dach mit 600 Ziegeln neu ein, beim Jakobsbrünneli wurden neue Tische und Bänke aufgestellt und der Platz planiert, eine Gruppe ging mit Hans Roth den diversen Wegkreuzen nach und frischte diese auf. Auch auf dem Gugen wurde der Grillplatz renoviert und er bekam einen vandalensicheren Grill. Dies und noch viel mehr erledigte die Seniorengruppe. Sie treffen sich auch dieses Jahr wieder einmal im Monat und es wird auch wieder eine Arbeitswoche mit den Schülern geben. Es ist für die Seniorengruppe wie auch für die Schüler eine Bereicherung.

Die vom Vorstand beantragte Statutenrevision wurde diesmal nach diversen Änderungen einstimmig angenommen.

Wahlen: Bruno Roth demissioniert nach 26 Jahren im Vorstand als Geflügelobmann und Vizepräsident. Sein Amt als Vizepräsident übernimmt Katya Döbeli. Die übrigen Vorstandsmitglieder samt Präsident stellten sich wieder zur Verfügung und wurden einstimmig wiedergewählt.

Wiederum stellt der Vorstand ein schönes Jahresprogramm vor: wieder mit der Jungtierschau und  einer Vereinsreise, 2 Arbeitstagen, Jungzüchterweekend, div. Ausstellungen. Wir freuen uns darauf.