Verein Tier- und Naturfreunde

93. GV der Tier-und Naturfreunde Erlinsbach

megaphoneVereinsmeldung zu Verein Tier- und Naturfreunde
..

Wechsel des Futterhausverwalters

Präsident Marcel Christinat konnte wieder 30 Mitglieder des VTN im Restaurant Frohsinn in Erlinsbach begrüssen. Nach einem feinen Imbiss nämlich Rahmschnitzel mit Nüdeli eröffnete er die 93. GV. Leider musste er 5 Austritte aus dem Verein und 2 Todesfälle bekannt geben.

Die Verstorbenen wurden mit einer Gedenkminute geehrt.

In seinem Jahresbericht lässt der Präsident das vergangene Jahr Revue passieren: begonnen mit der Frühlingsexkursion Gehren über die wieder schöne, traditionelle Jungtierschau, über die diversen Arbeitstage in der Summerhalde und der Herbstversammlung mit Raclette-Essen. Ein dickes Lob bekam der VTN für seinen Einsatz am nationalen Waldrundgang, wo er für die anschliessende Festwirtschaft verantwortlich war. Im Schützenhaus wurde der Imbiss inkl. Tranksame serviert.

Alle Beteiligten wurden trotz grossem Ansturm in kurzer Zeit bedient mit Wurst und Brot.

Der Schluss des Berichtes machte die Nistkastenputzete am Fasnachtssamstag. Trotz Schnee und Eis und teilweise noch müden Köpfen von der Fasnacht kam eine kleine fröhliche Gruppe zusammen.

Die Abteilung Kaninchen wird leider immer kleiner, aber trotzdem konnten an der Jungtierschau 11 Rassen in 12 Käfigen präsentiert werden. An der 16. Regionalverbandsausstellung in Däniken durfte Roger Steger den 1. Rang bei den Grossrassen empfangen, Marcel Christinat den 2. Preis bei den Mittleren Rassen und Jungzüchterin Eliana Lionti den 3. Rang mit ihren Zwergloh. Leider um nur 5 Hunderstel verpasste der Verein den 3. Rang bei der Vereinskonkurrenz. An der Schweizerischen Rammlerschau in Fribourg gab es noch mehr Lorbeeren: Roger Steger und sein Vater Walter Steger durften stolz eine Gold- und eine Bronzemedaille mit nach Hause nehmen. Herzliche Gratulation!

Geflügel: Auch an der Regionalausstellung in Däniken gewann Urs Lochmann mit seinen Alt englischen Zwergkämpfer blau goldhals mit 96 Punkten die Goldmedaille, Jungzüchter Lars Lochmann stellte seine Zwerg Amrocks aus und erzielte 95.33 Punkte.

In der Abteilung Tauben erzielte Karl Spielmann ein sehr gutes Ergebnis. Die Obmänner verteilten die diversen Wanderpreise und wünschen den Züchter ein gutes Zuchtjahr 2012.

Jungzüchterobfrau Elisabeth Koch verteilte ihren Schützlingen Kinogutscheine und Schoggi. Wir sind ja immer froh um die Jungmannschaft.

Natur-und Vogelschutz: Obfrau Maja Hort berichtet über die Exkursion im Mai, freute sich über den schönen Weiher an der Jungtierschau mit schönen jungen und alte Laufenten, die erfolgreichen Arbeitstage und Nistkastenputzete. Sie dankt allen Helfern sei es im Einsatz oder beim anschliessenden Imbiss und gemütlichen Zämehocke.

Kassier Georg Denk präsentiert die Kasse des Futterhauses, es konnte wieder ein schöner Batzen in die Vereinskasse fliessen. Die Vereinskasse schliesst G. Denk mit einem Verlust von Fr. 59.90 ab, mit seiner guten Arbeit und diversen anderen Sparmassnahmen konnte man den höher budgetierten Verlust vermindern. Die Kasse 2011 und das Budget 2012 mit einem Verlust von Fr. 170.00 wurden

1-stimmig genehmigt .

Leider haben 2 Mitglieder des Vorstandes demissioniert. Franz Willi war seit 26 Jahren im Vorstand als Futterhausobmann. Zweimal pro Woche, mit nur wenigen Ausnahmen hat er das Futterhaus an der Rainlistrasse geöffnet, das Futter herausgegeben und einige Tonnen verkauft. Das ist eine riesige Leistung, die nicht viele vorweisen können. Souverän, ohne Reklamationen der Kunden hat er das Futterhaus geleitet und ist bei Wind und Wetter jeweils von Stüsslingen her nach Erlinsbach gekommen. Nun mit 70 Jahren hat er demissioniert. Zum Glück konnten wir mit Ruedi Michel einen Nachfolger gewinnen, der das Amt auch mit Freude erfüllt. Einzige Aenderung ist, dass das Futterhaus neu nur noch einmal pro Woche am Mittwoch geöffnet ist.

Ruedi Wittmer war seit 1994 also seit 18 Jahren als Beisitzer im Vorstand. Er hatte das Ressort Bauten und Holzschopf unter sich. Wenn immer etwas geholzt, gebaut oder elektrifiziert werden musste, war man bei ihm an der richtigen Adresse. Er wusste immer einen Rat und im Wald in seinem Element.

Er war in grossem Masse mitbeteiligt beim Bau der Quellfassung im Leibrünneli und ist noch heute dafür verantwortlich, dass das Wasser läuft. Er wird auch nach seinem Austritt aus dem Vorstand weiterhin vieles mithelfen und mit seinem guten Rat Probleme zu lösen helfen.

Beiden Austretenden wird für ihre langjährige Arbeit herzlich mit einem Abschiedsgeschenk gedankt.

Glücklicherweise sind das die einzigen Demissionen, deshalb können die übrigen Vorstandsmitglieder und der Präsident vom Tagespräsident Hansueli Werthmüller wiedergewählt werden.

Auch der Bänkliobmann Edgar Roth (zuständig für die diversen Bänkli im Wald) und der Tätowiermeister Dino Sembinelli (zuständig für die Ohrenmarken der Kaninchen) konnten wiedergewählt werden, neu dazu kommt Ruedi Wittmer als Hüttenwart Holzschopf.

Anschlîessend konnte ein abwechslungsreiches Jahresprogramm vorgestellt und genehmigt werden.

Unter Verschiedenem stellte Hansueli Wertmüller einen neuen Verein in Erlinsbach vor, der in Zusammenarbeit mit den VTN wirken möchte. Der Pensionierten-Verschönerungs-Verein (das ist noch nicht der offizielle Name, dieser muss noch gesucht werden). Kurt Rothaupt hat seine Idee dieses Vereines realisiert und möchte Pensionierte in Erlinsbach damit ansprechen. Es haben sich auf seinen Aufruf im Gemeindeblatt bereits ein paar gemeldet, aber es könnten noch mehr sein. Der Verein möchte Feuerstellen, Wanderwege, Wegweiser, Waldlehrpfade und ähnliches in Erlinsbach instand setzen. Da die Gemeinde möchte, dass das Ganze mit einem Erlinsbacher Verein zusammen gemacht wird, bietet sich der VTN dazu an und er macht auch gerne dabei mit.

Nach einem gemütlichen Zusammensein wird die GV 2012 aufgelöst.

Maja Hort

Bildlegende links der neue Futterhausverwalter Ruedi Michel, rechts der demissionierte Franz Willi, Mitte demiss. Beisitzer Ruedi Wittmer

Meistgesehen

Artboard 1