An den beiden Wochenenden Ende April führten die Schützen Oensingen das 20. Erinnerungsschiessen als Jubiläumsschiessen Gewehr 300m mit insgesamt 514 Teilnehmenden durch. Das jährlich stattfindende Erinnerungsschiessen führt zurück auf das erste Solothurner Kantonalschützenfest im Bezirk Gäu, welches im Jahre 1878 im Hesselberg in Oensingen durchgeführt wurde.

Das Gruppenschiessen der Kategorie Sport gewann die Gruppe „Gugger“ aus Fislisbach mit 475 Punkten vor der Gruppe „Brestenegg I“ aus Buchs AG mit 471 Punkten und der Gruppe „Die Sechs I“ aus Kleinlützel mit 471 Punkten. Bei der Kategorie Ordonnanz siegte die Gruppe „Tiefmatt D1“ aus Oberbuchsiten mit 465 Punkten vor der Gruppe „Trueberbuebe“ aus Trub i/E mit 459 Punkten und der Gruppe „St. Peter II“ aus Kestenholz mit 458 Punkten.

Die Einzelkonkurrenz in der Kategorie Sport wurde durch Cedric Stress aus Seewen SO mit 98 Punkten (Tiefschuss 98) gewonnen. Das beste Resultat in der Kategorie Ordonnanz erzielte Alfred Fässler aus Oberbuchsiten mit 95 Punkten.

Der Jubiläums-Auszahlungsstich mit 4 Schüssen in 100-er Wertung wurde in der Kategorie Sport durch Werner Lenz aus Boningen mit 387 Punkten, in der Kategorie Ordonnanz durch Gregor Koch aus Laupersdorf mit 377 Punkten gewonnen.

Dieser Wettkampf konnte bei unterschiedlichen, meistens aber guten bis sehr guten Wetterbedingungen durchgeführt werden. Die Schützen Oensingen gratulieren und danken allen Wettkämpfern und freuen sich auf das 21. Erinnerungsschiessen 2016, welches wahrscheinlich anfangs Juni stattfinden wird.

Resultate auf       www.schuetzen-oensingen.ch                  

Kurt Kehl, Oensingen