Pontonier Fahrverein Schwaderloch

13.12.2014 114. Generalversammlung

megaphoneVereinsmeldung zu Pontonier Fahrverein SchwaderlochPontonier Fahrverein Schwaderloch

(MGU) Im voll besetzten Vereinshaus wurde die vollgepackte Traktandenliste behandelt.

Präsident Hans Vögeli begrüsste um 17.00 Uhr zum dritten Mal in seiner Funktion als Präsident die anwesenden Mitglieder zur 114. Generalversammlung. Im Anschluss an die Begrüssung und dem Appell wurden die ordentlichen Geschäfte gemäss Traktandenliste angegangen. Dazu gehörten u.a. die Jahresabrechnung 2014 und das Budget 2015 sowie die verschiedenen Protokolle. Während die Protokolle sowie die Jahresrechnung 2014 rasch angenommen wurden, gab es beim Budget 2015 einige Punkte, die eingehender besprochen wurden. Es stellte sich grundsätzlich heraus, dass man die Ausgabenseite bewusst etwas reduzieren möchte, dies aber nicht zu Lasten des Sportes resp. der Teilnahme an den Wettkämpfen. Dies ist nach wie vor die „Kernbeschäftigung“ des Vereins und soll aus den Einnahmen finanziert werden (Startgelder/Festkarten usw.).

Jahresberichte

Unter diesem Traktandum teilten sich Präsident Hans Vögeli, Fahrchef Lucas Kohler, Jungfahrleiter Markus Huber und der Seniorenobmann Arthur Frei das Wort. Die Tätigkeiten und Anlässe des vergangenen Vereinsjahres wurden noch einmal in Wort und Bild in Erinnerung gerufen. Alle Referenten zogen durchwegs eine positive Bilanz. Das Fischessen, welches alljährlich im Mai stattfindet, war gewohnt gut besucht und es konnte ein guter Abschluss präsentiert werden. Die Umstellung in der Fischküche (kein Vorfrittieren mehr), hat sich einmal mehr bewährt. Die Qualität der Fische wurde von allen Besuchern gelobt. Das Fest für die Helferinnen und Helfer am Fischessen fand diesmal im Herbst, zusammen mit den Helferinnen und Helfern des im August durchgeführten Anlasses „JP1-Challenge/Oldie-Cup/Pool-Volleyball-Turnier“ im Warteck-Saal Leibstadt statt. Die Vereinsmitglieder danken an dieser Stelle allen Festbesuchern für den Vertrauensbeweis und allen Helferinnen und Helfern für ihren grossen Einsatz. Auch das nächste Jahr findet das Fischessen wie gewohnt im Mai (Wochenende nach Muttertag) und der kombinierte Anlass: „JP1-Challenge/Oldie-Cup/Pool-Volleyball-Turnier“ im August statt. Im sportlichen Teil wurden die von Fahrchef Lucas Kohler gesteckten Ziele besprochen und Jungpontonierleiter Markus Huber zog eine sehr positive Bilanz aus den Wettkampf-Resultaten der Jungpontoniere.

Ausblick auf das kommende Jahr 2015

Das vom Vorstand erarbeitete und vorgeschlagene Jahresprogramm wurde von den Mitgliedern ohne grosse Änderungen gutgeheissen. Nebst den gewohnten Terminen wie Trainings und Sonntagsfahrübungen, stehen das jährliche Fischessen (15.-17. Mai 2015) und deren acht (!) Wettkämpfe in Aarau, Aarburg, Stein a.R., Mumpf, Schwaderloch, und Ottenbach an. Der Saisonhöhepunkt findet vom 26. bis 28. Juni 2015 mit dem Eidg. Wettfahren in Mumpf statt. Für die Jungpontoniere folgt dann die eigene CH-Meisterschaft am 29. August 2015 in Ottenbach.

Diverse Mutationen im Vorstand und neuer Präsident

Nach sechs Jahren im Amt als Vizepräsident scheidet Ronnie Binder aus dem Gremium aus. Neu wird in diese Funktion Pascal Knecht gewählt. Aus zeitlichen Gründen tritt Präsident Hans Vögeli zurück. Für ihn wählt die Versammlung Nico Häusler als neuen Präsident. Das von ihm frei werdende Amt als Kassier übernimmt Hans Vögeli für die nächste Zeit, sodass auch eine gewisse „Altersdurchmischung“ im Vorstand noch gewährleistet ist.

Der Vorstand präsentiert sich ab 01. Januar 2015 nun wie folgt:

Präsident: Nico Häusler (Funktionswechsel)
Vizepräsident: Pascal Knecht (neu)
Fahrchef: Lucas Kohler (bisher)
Aktuarin: Mirjam Benz (bisher)
Jungfahrleiter: Markus Huber (bisher)
Kassier: Hans Vögeli (Funktionswechsel)
Material- und Hüttenwart: Thomas Schibler (bisher)

Auch bei den Funktionären musste eine Demission verzeichnet werden. Yannik Benz übernimmt das Amt von Daniel Vögeli als 2. Jungfahrleiter. Das seit geraumer Zeit offene Amt des Präsidenten der Fischessen-Kommission (FISKO) konnte im Anschluss ebenfalls wieder besetzt werden mit Felix Weiss.

Ein- und Austritte

Neu in den Verein als Aktivmitglied konnten fünf Jungpontoniere, Manuel Baumann, Florian Frei, Lars Huber, Pascal Oberbichler und Anthony Savary, aufgenommen werden. Leider mussten deren vier Austritte verzeichnet werden, die zur Hauptsache auf berufliche Gründe zurückzuführen sind.

Besondere Leistungen erwähnt

Nach rund anderthalb Stunden wurde eine Versammlungspause eingelegt. Die Mitglieder durften sich bei einem Apéro im Keller des Vereinshauses stärken. Vereinspräsident Hans Vögeli ergriff dabei die Gelegenheit, die grossen, sportlichen Erfolge noch einmal in Erinnerung zu rufen. Speziell mit einem kleinen Präsent wurden die Leistungen vom Fahrerpaar Jérôme Huber/Remo Mösli gewürdigt. Das Team hatte ein wahrlich erfolgreiches Jahr absolviert und an vier Wettkämpfen in Ihrer Kategorie jeweils den Sieg erkämpft.

Ehrungen

An der kommenden Delegiertenversammlung im März 2015 werden folgende Personen geehrt:

für 40 Aktivjahre: Peter Kalt

für 50 Aktivjahre: Leo Treier

für 60 Aktivjahre: Georges Knecht

Alle Jubilare erhalten zu diesem Anlass auch ein Geschenk vom Verein und werden dazu mit einem grossen Applaus belohnt.

Neues Ehrenmitglied

Unverhofft ergriff dann im Anschluss an diese Ehrungen der noch amtierende Vizepräsident Ronnie Binder das Wort. Er zählte zum Erstaunen der Anwesenden eine Vielzahl von Funktionen auf wie Aktuar, FISKO-Mitglied, Fernfahrt-OK-Mitglied, OK-Wettfahren-Mitglied und noch einige mehr. Erst am Schluss der Liste verband Ronnie Binder diese Funktionen mit einer Person: Hans Vögeli.

Obwohl Hans Vögeli nur kurze Zeit zuletzt als Präsident amtete, hat er doch während vielen Jahren eine beachtliche Anzahl an Funktionen ausgeübt. Dies hat den Vorstand (ohne Wissen des Präsidenten) dazu bewegt, der Versammlung vorzuschlagen, Hans Vögeli als Ehrenmitglied zu wählen. Dies hat die Versammlung mit einem grossen Applaus sofort bestätigt.

Abschluss des Vereinsjahres

Nach diversen Informationen zum Schluss konnte der scheidende Vereinspräsident Hans Vögeli die Versammlung offiziell um ca. 21.00 Uhr beenden (ja, interessierte Leser stellen richtig fest: die Versammlung dauerte vier Stunden). Er dankte noch einmal allen Personen und Institutionen, die zum Gelingen der erfolgreichen Saison massgebend beigetragen haben. Nicht zuletzt auch ging ein grosser Dank an seine Vorstandskollegin und Vorstandskollegen, die ihn tatkräftig unterstützt haben.

Im Anschluss durften sich die Versammlungsmitglieder kulinarisch stärken. Die Dorfmetzgerei Keller Würenlingen GmbH, hatte bereits das Buffet aufgebaut und der Grill im Freien „beherbergte“ auch schon die verschiedensten Fleisch-Spezialitäten. Es konnte à Discrétion verpflegt werden.

Der Pontonier-Fahrverein Schwaderloch dankt allen Personen und Institutionen, die den Verein dieses Jahr unterstützt haben.

Meistgesehen

Artboard 1