Die Solothurner Marktbesucher wurden am 28. September 2013 bei schönem Wetter von einer Delegation des Weissenstein empfangen. Die Berggasthöfe Sennhaus und Hinterweissenstein offerierten Zopf und Käse, Tourismus Solothurn den Kaffee, die Regiobank Pralinen und vom Seilbahnersatzbetrieb für Gross und Klein Ragusa-Postautos. Neben Vertreter des Vereins ProWeissenstein, den Berggasthöfen, PostAuto-Unternehmen Mario Flury und Tourismus Solothurn waren neu auch Vertreter der Seilbahn Weissenstein vor Ort, die bereits angelaufenen Rodungsarbeiten für die neue Seilbahn sorgten für rege Diskussionen.

Die Besucher benutzen den Stand eifrig, um sich über die neuesten Angebote am Weissenstein zu informieren und schätzten den persönlichen Kontakt mit den Weissenstein-Vertretern. So durfte ProWeissenstein den von Willy Bichsel zusammengestellten Juragartenführer vorstellen und einige neue Mitglieder willkommen heissen. Solothurn Tourismus präsentierte zwei neue Broschüren, die begeistert entgegen genommen wurden : Regionale Wandervorschläge der 1. Jurakette - vom Grenchenberg zum Balmberg mit nützlichen Informationen und Wandervorschläge im Kanton Solothurn. Vorgestellt wurden diese erstmals auf der SOLMA (HESO), und werden auch auf der OLMA in St. Gallen über Solothurn und Umgebung informieren.

Bevor der Weissenstein sich das Winterkleid überzieht, gilt es noch den goldenen Herbst auf dem Weissenstein zu geniessen, z. B. mit einer Rundtour vom Weissenstein zum Balmberg - zusammen mit den köstlichen Herbstgerichten der Berggasthöfe und Fondueabende im Kurhaus. Der Seilbahnersatz fährt noch bis und einschliesslich 1. November, dann ist der Weissenstein wieder vom Balmberg her erreichbar, welcher das ganze Jahr hindurch täglich mit dem Postauto Linie 40.012 bedient wird.