Lohnweg im Oberwald stehen seit Neuem zwei nigelnagelneue Waldbänke. Möglich machte dies der Anteil einer Spende, welcher der Bürgergemeinde Lohn zugekommen ist. An dieser Stelle, wo die neuen Waldbänke stehen, bietet sich den Spaziergängern und Waldbesuchern einen oft spektakulären Ausblick. Nicht nur Teile des Wasseramtes und Bucheggbergs, sondern auch ein grosses Gebiet des Bernbietes, des Gantrisch, sowie die emmentalische Hügellandschaften, die Voralpen und vor allem die Berner und Freiburger Alpen zeigen sich von dieser Stelle aus oft von der schönsten Seite. Kein Wunder wird dieser Streckenabschnitt im Lohner Oberwald immer wieder als den schönsten Spazierweg weit und breit tituliert. Und deshalb sind die sechs Sitzbänke im Lohner Oberwald auch sehr begehrt und von morgens bis abends oft besetzt. Dieser Erkenntnis folgend, hat die Bürgergemeinde Lohn beschlossen, zwei der sechs Waldbänke, welche in die Jahre gekommen sind, zu ersetzen. Die drei Bürger und Hubel-Meteorologen Ernst Schaller, Erhard und Ruedi Luterbacher haben - zusammen mit dem Macher der Waldbänke Toni Andres, Aetigkofen - kürzlich beide neuen Waldbänke in Fronarbeit installiert. Das Holz der Bänke besteht aus Rotbuchen und Föhren und soll wieder eine lange Lebensdauer garantieren. Somit hat die Bürgergemeinde Lohn neue "aussichtsreiche" Sitzgelegenheiten für die Allgemeinheit möglich gemacht.