Bellach

Wussten Sie das schon über den Bellacher Weiher ?

megaphoneLeserbeitrag aus BellachBellach

Der Bellacher Weiher ist nicht auf natürliche Weise entstanden, sondern wurde vor über 1000 Jahren von Menschen erschaffen. Denn der heutige Bellacher Weiher war mehr eine Sumpflandschaft und so beschloss die Stadt Solothurn, dass man diese Landschaft zu einem Weiher umbaut.

Damit der Weiher möglichst natürlich aussieht, wurden Zuchtfische angesiedelt. Mittlerweile leben in diesem Weiher der Flussbarsch, die Rotfeder, der Hecht so wie der Karpfen. All diese Fische fühlen sich in dem flachen Gewässer des Weihers pudelwohl. Die Fische bewohnen den Bellacher Weiher jedoch nicht alleine, ihre Mitbewohner sind unteranderem Vögel, Kröten, Insekten, Schlangen und der Biber.

Kaum zu glauben auch der Biber hat den Weg zum Bellacher Weiher gefunden. Man fand mehrere staudammartige Bauten, die der Biber im ganzen Weiher aufgebaut hatte. Als zweiten Hinweis wiesen die Verunstaltungen der Bäume daraufhin, dass ein Biber hier am Werk sein muss. Der alles entscheidende Beweis waren jedoch die Aufnahmen, die man im Jahre 2000 aufgenommen hatte.

Der Bellacher Weiher umfasst jedoch nicht nur eine eindrucksvolle Geschichte mit viel Wissenswertes. Nein, der Weiher kann auch eine wunderschöne Wanderroute sein. Ein ausgelassener Ausflug geniessen oder ausgiebige Spaziergänge mit dem Hund ausführen, dies alles ist möglich am Bellacher Weiher. Für ein romantisches Picknick zu zweit ist auch immer ein Plätzchen frei. Man kann auch die relaxte Variante wählen und sich auf eine Bank begeben, die Sonnenstrahlen geniessen und den Vögel zu hören. Im Winter, wenn der Weiher auch mal zugefroren ist, kann man problemlos zum Schlittschuhlaufen gehen.

Meistgesehen

Artboard 1