Wie jedes Jahr um die Weihnachtszeit, lud die reformierte Kirche in Kriegstetten zur Kinderweihnacht ein. An vier Nachmittagen haben 52 Kinder vom Kindergartenalter bis 3. Klasse, 15 SchülerInnen der 4. bis 9. Klasse sowie 7 Helferinnen gebastelt, gesungen und gespielt. Bei einer so grossen Anzahl von Kindern ging es lebhaft und fröhlich zu und her. Eine Gruppe dekorierte selbst gebackene Guetzli, eine andere bemalte mit bunten Stiften Keramikteller oder bastelte Papiertüten. Gemeinsam wurde die etwas andere Weihnachtsgeschichte „Wienachte ir Grümpuchammere“ einstudiert.

Das Stück handelt von Mäusen, welche in einer alten Kammer hausen und denen es schrecklich langweilig ist. Das ändert sich schlagartig, als ein paar Kinder in der Kammer verstecken spielen wollen, bis sie auf grosse, mit Vlies bedeckte Krippenfiguren stossen. Kaum sind die Figuren vom Vlies befreit, beginnen sie, die Weihnachtsgeschichte aufzuführen. Staunend beobachten die Mäuse und die Kinder das Spiel und verstehen jetzt, warum Weihnachten gefeiert wird.

„Wienachte ir Grümpuchammere“ wurde am darauf folgenden Sonntag im Kindergottesdienst unter der Leitung von Sonja Graber, Katechetin, aufgeführt.  Die selbst genähten Kostüme der Mäuse, Engel und der Krippenfiguren gaben ein wunderschönes Bild ab und die vorgetragenen Lieder umrahmten die Feier stimmungsvoll.