Diese Frage stellte sich Simone K., als der geliebte Vater zunehmend verwirrter wurde. Der berufstätigen Tochter bleibt nur wenig Zeit, um sich um den verstärkt pflege- und betreuungsbedürftige Vater zu kümmern.

Peter K. sitzt in seinem Sessel und schaut Fernsehen. Das macht er den ganzen Tag, wenn er alleine ist und nicht gerade schläft. Am Mittag geht er ins nahe liegende Altersheim zum Essen. Dies und der kurze Spaziergang vor und nach dem Mittagessen sind mehr oder weniger seine einzigen Beschäftigungen. Ansonsten hat Peter K. wenig Abwechslung. Die täglichen Arbeiten im eigenen Haushalt fallen ihm ebenfalls zunehmend schwerer. Simone K. hilft dem Vater wo sie nur kann und gerät zunehmend an ihre eigene Belastungsgrenze. In solch schwierigen Situationen hilft der Entlastungsdienst für pflegende Angehörige vom Schweizerischen Roten Kreuz (SRK) Kanton Solothurn.

Dank dem Entlastungsdienst wird Peter K. jetzt von einer ausgebildeten Pflegehelferin SRK an fünf Nachmittagen während drei Stunden betreut. An den Wochenenden kümmert sich nach wie vor Tochter Simone um den Betagten. Die kompetente und einfühlsame Pflegehelferin SRK bietet einerseits die nötige Unterstützung in den Alltagsaktivitäten und andererseits bleibt Zeit für einen Spaziergang mit anschliessendem Besuch im Dorf-Café. «Mein Vater lebt wieder auf, und ich habe ein sicheres Gefühl, da er nicht den ganzen Tag alleine ist», meint Simone K. erleichtert.

Der Entlastungsdienst des SRK Kanton Solothurn ermöglicht pflegenden Angehörigen, ihre Betreuungsaufgabe regelmässig für ein paar Stunden an eine erfahrene Pflegehelferin SRK abzugeben. Die Pfleger übernehmen, stellvertretend für die pflegenden Angehörigen, die Betreuung und die Alltagsgestaltung. Dabei legt das SRK Kanton Solothurn grossen Wert auf eine vertrauensvolle Begleitung, auf die Berücksichtigung der Gewohnheiten und Bedürfnisse der zu Betreuenden sowie auf die Förderung und Erhaltung der grösstmöglichen Selbstständigkeit im Alltag.

Karin Saner von der Regionalstelle Solothurn gibt Ihnen gerne Auskunft: T 032 622 37 20 oder karin.saner@srk-solothurn.ch

www.srk-solothurn.ch