«Ein Hit - mit Hits und Gags» - genau das war sie, die diesjährige Unterhaltung des Männerchors Oberbuchsiten und der dazugehörenden Theatergruppe! Während der drei Vorstellungen vom 12. und 13. April verwöhnten die singenden Männer das Publikum mit Hits von Udo Jürgens und bekannten Mundart-Liedern wie «Stets i Truure» «Louenesee», «Hie bini deheim» oder «Hopp Schwiiz». Mit dem Einbezug der beiden Jodlerinnen Maya Christ und Doris Tresch sowie der Instrumentalunterstützung von Markus Obrecht (Schlagzeug), Raffael Stieger (akustische und E-Gitarre) und Beat Scherrer (Handorgel) hat die Dirigentin Susanne Tadge Schelhorn ein wunderbares Konzert zusammengestellt. Mit seinem gewohnt unterhaltsamen Stil führte der Männerchor-Präsident Erich Studer jeweils durchs Programm. Unter anderem erläuterte er auch die neu gestaltete Tombola, bei welcher es neu per Losziehung pro Abend zehn tolle Preise zu gewinnen gab.

Der in der heutigen Zeit spielende Dreiakter «Di nöi Wohnig» (Regie: Anita Lüscher) heimste bei allen drei Vorstellungen von Beginn an unzählige Lacher ein. Die Theaterleute spielten ihre Rollen auf unterhaltsame Art und Weise und lösten dadurch auch immer wieder Szenenbeifall aus. Dass die Akteure auf der Bühne nur schon optisch gut rübergekommen sind, war dem Können von drei hinter den Kulissen agierenden Frauen zu verdanken. Für die Frisuren und sonstige haarige Anpassungen an Köpfen zeichnete Esther Locher verantwortlich. Carmen Jenni und Claudia Trösch (zugleich Souffleuse) zauberten vor jedem Akt mit ihren Schminkutensilien die jeweiligen Charaktere auf die Gesichter der Laiendarsteller. Den reibungslosen Ablauf hinter der Bühne stellten Marcel Jenni und Rolf Studer sicher. Marcel Schmid sorgte für die stimmige Beleuchtung und dem rechtzeitig ertönenden Telefonklingelton oder Baby-Geschrei.

Kulinarisches aus Küche und Weinkeller sowie die nicht mehr wegzudenkende Sängerbar bildeten den optimalen Rahmen um eine weitere unvergessliche Unterhaltung des Buchster Männerchors.