Solothurn

Weissenstein grüsst Solothurn – Pro-Weissenstein im Einsatz für die Besucher

megaphoneaus SolothurnSolothurn

Ein vielseitiger Pro-Weissenstein Märestand präsentierte sich den Solothurner Marktgängern am Samstag. Die 3 Berggasthöfe Hinterweissenstein, Sennhaus und Kurhaus boten kulinarische Besonderheiten wie Speckzopf, Hobelkäse und Zwetschgenkuchen den interessierten Besuchern zum Z‘Morge an - mit Kaffee offeriert von «Region Solothurn Tourismus». In regen Gesprächen und über Photos informierten sich die Besucher über die letzten Aktivitäten und Arbeitseinsätze am Weissenstein.

Wanderwege ● Eindrückliche Bilder zeigten die Instandsetzung der Rastplätze und Wanderwege z.B. am Chänzeliweg Richtung Hinterweissenstein sowie der Verbindungsweg zwischen der Bergstation und dem Restaurant Sennhaus. Wanderer können nun den Weissenstein über einen Kurzrundweg erkunden - dem Planetenweg entlang der Sonne, Merkur, Venus, Erde und Mars – zurück über den direkten Verbindungsweg zum Ausgangspunkt «Planet Sonne».

Juragarten ● Direkt an der Bergstation beginnt auch der Rundweg in den Juragarten. Der ursprüngliche Weg wurde durch die Bauarbeiten der Seilbahn stark beschädigt und die Blaugrashalde in Mitleidenschaft gezogen. Im Mai wurde unter der langjährigen Juragarten-Leitung von Willy Bichsel der Weg wieder instandgesetzt und die Blaugrashalde mit Hilfe der «Gartenzwerge» in den steilen Hängen bepflanzt. Dabei wurde jede mögliche Spalte und jeder Absatz mit einem «Geröllflur-Spezialisten» bepflanzt. Bald sollen sich die Seilbahngäste an einer grünen Blaugrashalde beim Einfahren in die Bergstation erfreuen können, freilich wird dies noch das eine oder andere Jahr brauchen, insbesondere der Winter 2015/2016 wird für den Erfolg entscheidend.

Mountainbikeroute 44 ● Die Bikeroute 44 «Sonceboz – Grenchenberg – Balmberg – Solothurn» wurde auf der Teilstrecke Althüsli - Hinterweissenstein von einem sumpfigen Wegabschnitt befreit. Dabei wurde ein früherer «Rückeweg» der Forstbetriebe genutzt und neu geschottert. Naturgerecht wurden dafür aus den Weiden entfernten Steine und mittelgrosse Felsen verwendet und mit Mergel aus dem Steinbruch in Oberdorf planiert. Bei einem solchen Projekt sind alle helfenden Hände gefragt, aktive Mitglieder des Pro-Weissenstein, Solothurner Wanderwege, sowie eine Gruppe der Zivilschutzregion Solothurn und tatkräftiger Einsatz der Familien Stucki vom Berggasthof Hinterweissenstein und Niederberger von Restaurant Sennhaus.

Planetenweg ● Der Weissenstein ist u.a. bekannt für den einmaligen Planetenweg. Damit die Planeten aber auch immer gut sichtbar sind, werden die Planetenstationen vom Pro-Weissenstein gepflegt und ausgeholzt, so erst kürzlich der Planet Jupiter, der nun wieder gut sichtbar und begehbar ist. Die Astronomische Gesellschaft Solothurn (AGSOL) machte es möglich, den Besuchern Vorort einen Eindruck von den Planeten zu geben. Unter fachkundiger Anleitung konnten Interessierte Rupturen und blinde Flecken der Sonne sowie die Venus am Himmel beobachten. Dabei wurde das Interesse auf mehr Informationen geweckt. Erstmals wird eine geführte Wanderung entlang des Planetenwegs am 3. Oktober 2015 angeboten. Weitere Informationen auf www.pro-weissenstein.ch.

Pro-Weissenstein wünscht allen Besuchern und Liebhaber des Weissenstein eine schöne Herbstzeit.

Meistgesehen

Artboard 1