Mmh – der Duft von warmem Weihnachtsgebäck erfüllt das Treppenhaus des Primarschulhauses in Lostorf. In den Werkräumen hämmert es wie in einer Schmiede, die Laubsägen zischen munter rauf und runter und in den Gängen verbreitet sich das feine Sägemehl durch Hunderte von Fussabdrücken bis auf den Pausenplatz hinaus. Die Schulzimmer sind umfunktioniert in Werkstätten und Ateliers, in denen ein emsiges Treiben herrscht.  Dies sind die untrüglichen Zeichen, dass dieses Jahr wieder ein Weihnachtsmarkt vor der Türe steht. Dieser wird jeweils von den 5.- und 6.-Klässlern organisiert, welche auf diese Art und Weise ihren Beitrag zur Finanzierung der beiden beliebten Lagerwochen leisten.

Eine Woche lang wird geplant, gezeichnet, gewerkt – viel geschult, nur anders eben.    Passend zum Jahresthema «Typisch Schweiz» sind die Schülerinnen und Schüler daran, typisch schweizerische Eigenschaften  wie Genauigkeit, Sorgfalt, Ausdauer und Fleiss zu üben und anzuwenden.

Ob die Qualität der Arbeiten „Swiss made“ alle Ehre macht, davon können Sie sich gleich selbst ein Bild verschaffen.

Weihnachtsmarkt der Schule Lostorf, Dreirosenhalle, Donnerstag, 24. November von 18.30 bis 20.00 Uhr

13 Verkaufsstände mit überraschenden Geschenkideen und eine Cafeteria mit Imbiss, geöffnet bereits ab 17.00 Uhr, laden zum Verweilen ein.

Bernhard Heim, Schule Lostorf