Solothurn ist Schweiz weit bekannt als schönste Barockstadt. Ein Nachteil bringt sie aber mit sich: Was kann man als Jugendlicher ab 16 Jahren am Wochenende unternehmen?

Vielmehr als einige Bars, Restaurants und der Kulturfabrik Kofmehl hat Solothurn keine Ausgangs Möglichkeiten zu bieten. Wollen Jugendliche am Wochenende einen Ausgang planen, besteht in Solothurn für diese Altersgruppe praktisch kein Angebot. Will man einen unvergesslichen Abend erleben, führt einem der Weg aus Solothurn hinaus, was meistens mit einer längeren und kostspieligen Zugfahrt verbunden ist. Dies wiederum bedeutet aber, dass nonstop auf die letzte Zugfahrt und die anschliessenden Busverbindungen geachtet werden muss. Könnte man in Solothurn bleiben, wäre dies, mit dem stündlich fahrenden Moon Liner, kein Problem.

Würden sich neue Lokale nicht lohnen? Genügend Platz wäre vorhanden. Oder gibt es evt. andere Gründe , wieso die Ausgehmöglichkeiten für junge Leute ab 16 Jahren beschränkt sind. Natürlich ist Solothurn keine Metropole und man kann die Barockstadt nicht mit Zürich oder Bern vergleichen.

Es ist eine schwierige Angelegenheit. Würde man beispielsweise den Eintritt vom Solheure auf 16 Jahre herunter setzen, könnte dies möglicherweise, ältere und bessere Besucher vertreiben. Ideal wäre ein zweites Lokal, welches für diese Altersgruppe zugänglich wäre. Oder wie zum Beispiel das Bierhübeli in Bern, welches hin und wieder den Eintritt für diverse Anlässe ab 16 Jahren frei gibt.

Jugendliche, welche Abwechslung mögen, haben es im Raum Solothurn nicht einfach. Es braucht Kreativität, einen ansprechenden Lehrlingslohn und Eltern, die öfters auch mal in der Nacht aufstehen und Chauffeurdienste in Kauf nehmen. Aus unserer Sicht wäre die beste Lösung ein zweites Lokal, wie oben bereits erwähnt. Wir sind uns im Klaren darüber, dass nicht Morgen eine Lösung auf dem Tisch liegt. In erster Linie wollen wir Erwachsene auf unser Anliegen aufmerksam machen. Vielleicht entsteht eine Diskussion oder gar Vorschläge. Schlussendlich können wir uns glücklich schätzen, haben wir überhaupt die Möglichkeit auszugehen.