Niederbuchsiten

Volle Honigtöpfe und viele neue Jungvölker

megaphoneaus NiederbuchsitenNiederbuchsiten
(V.l) Hugo Rötheli, Daniel Berger, Roman Berger und Erwin Kissling. Rötheli und Kissling erhielten für ihre langjährige Vorstandsarbeit ein Apidea-Zucht-Kästchen. Berger, welcher dem Verein 15 Jahre vorstand, wurde ein Schweizerkastentürchen mit Widmung überreicht.

Präsident Daniel Berger mit langjährigen Vorstandsmitgliedern.

(V.l) Hugo Rötheli, Daniel Berger, Roman Berger und Erwin Kissling. Rötheli und Kissling erhielten für ihre langjährige Vorstandsarbeit ein Apidea-Zucht-Kästchen. Berger, welcher dem Verein 15 Jahre vorstand, wurde ein Schweizerkastentürchen mit Widmung überreicht.

2019 – das Jahr der Bienen – zumindest der Bienenzüchter des Gäus. In diesem Jahr darf der Bienenzüchterverein Gäu sein 100-jähriges Jubiläum feiern. Am Donnerstag, 7. März 2019, wurde entsprechend die 100. Generalversammlung abgehalten.

Der Präsident, Daniel Berger, durfte im Gasthof Sonne in Niederbuchsiten die Mitglieder des Bienenzüchtervereins Gäu zu seiner ersten Generalversammlung begrüssen. Bereits die Gründungsversammlung fand in diesem Gasthof statt. «100 Jahre Bienenzüchterverein, vier Generationen, was ist das schon in unserer kurzlebigen und hektischen Zeit?» Dieser Frage stellte sich Roman Berger, der ehemalige Vereinspräsident in seiner Jubiläumschronik, welche er über den Winter in Eigenregie erstellt hat. Nachdem Roman Berger auf Antrag des Vorstandes zum Ehrenpräsidenten ernannt wurde, überreichte er allen Anwesenden eine von ihm offerierte Jubiläumschronik als Geschenk.

Daniel Berger durfte den Gäuer Imkerverein (Bienenzüchterverein Gäu BZVG) das letzte Jahr zum ersten Mal als Präsident führen. Nach der Begrüssung präsentierte er seinen Jahresbericht. Eines der Highlights im letzten Jahr war sicher der 90. Kongress der deutschsprachigen Imker in Amriswil vom 27. bis 29. September 2018. Unter dem Motto: «Mit guter Imkerpraxis in die Zukunft» wurden von namhaften Referenten sehr interessante Fachvorträge gehalten. Ebenso präsentiert wurden die Jahresberichte der Bieneninspektorin, des Leiters ERFA-Imkertreffen und Vereinshaus «Schlattbrunnen» sowie des Betriebs- und Zuchtberaters. Im Vorstand waren zwei Abgänge zu verzeichnen. Zum einen Hugo Rötheli und zum andern Erwin Kissling. Mit Paul Jäggi und Patrick Meili konnten die Vorstandsplätze an der Generalversammlung gleich wiederbesetzt werden. Mit Clau Caderes wurde zudem ein neuer Kassenrevisor gewählt. Erfreulicherweise konnten sechs neue Imker in den Verein aufgenommen werden. Der Verein zählt somit 59 Imkerinnen und Imker. Diese betreuen insgesamt rund 550 Bienenvölker.

Tag der offenen Bienenhäuser

Die Gäuer Imker nehmen ihr Vereinsjubiläum zum Anlass, der Bevölkerung an zwei Tagen der offenen Bienenhäuser ihre Arbeit mit den Bienen näher zu bringen. Die Präsentationen werden in ausgewählten Gemeinden am Sonntag, 5. Mai 2019 und am Samstag, 1. Juni 2019 durchgeführt. Das Vereinsgebiet umfasst folgende Gemeinden: Oensingen, Kestenholz, Wolfwil, Ober- und Niederbuchsiten, Neuendorf, Härkingen, Egerkingen, Gunzgen und Fulenbach.

Text und Foto: Daniel Kaspar, Medienschaffender BR

Meistgesehen

Artboard 1