Schönenwerd

Viele glückliche Gesichter an der Eröffnung des neuen Spielplatzes der «Spielgruppe Glück

megaphoneaus SchönenwerdSchönenwerd

Rund 50 Personen, teils Eltern von Glückspilzkindern, wollten den neuen Spielplatz sehen und zusehen wie die Kinder diesen nutzen. Die Kinder waren denn auch sehr fleissig am turnen, klettern, sandeln, herumtollen, als ob sie ihre Eltern von ihren „Turnübungen“ überzeugen wollten. Die  Eltern hielte sich aber vorallem an die mitgebrachten selbstgemachten süssen Köstlichkeiten und genossen es, ein paar unbeschwerte Momente mit andern Eltern zu verbringen. Besucht wurde das Eröffnungsfest auch vom Präsidenten des Lions Fonds Mitmenschen in Not und der Ressortleiterin Soziales von Schönenwerd, Frau Charlotte Shah-Wuillemin. Maya Westermann, Spielgruppenleiterin, führte die interessierten und begeisterten Besucher, zum Beispiel auch den Besitzer des Grundstücks, auf dem der Spielplatz gebaut werden konnte, Herr Beat Brühlmeier, durch die Anlage.

Bei der Spielgruppe «für Kinder mit besonderen Bedürfnissen» handelt es sich um eine bewusst gemischte Gruppe mit behinderten und nicht behinderten Kindern. Die nicht behinderten sind zwischen zweieinhalb und fünf Jahre alt, die behinderten können auch noch länger die Spielgruppe besuchen. Für die Erstellung und die Finanzierung des Spielplatzes war der Lions Fonds Mitmenschen in Not massgeblich beteiligt. Dorothee Loewe von Pro Infirmis Olten war an den Lions Fonds ‹Mitmenschen in Not› der Lions Clubs Olten, Wartenfels und Aareland gelangt und hat angefragt, ob die Lions nicht einen Beitrag an einen neuen Spielplatz leisten könnten. Spontan sei dann bei den Lions die Idee aufgekommen, nicht nur zu spenden, sondern gleich selber Hand anzulegen. In Fronarbeit hätten jeweils rund 30 freiwillige Lions Club-Mitglieder der drei Sektionen Olten, Wartenfels und Aareland an zwei Samstagen Hand angelegt und das Grundstück hinter dem Gebäude in besagten Spielplatz verwandelt.

Maya Westermann

Meistgesehen

Artboard 1