Früh gings los für die 20 Veteranen des FC Luterbach. Pünktlich um 7.30 Uhr startete Mario, unser Chauffeur vom Daybus.ch-Unternehmen, den Motor des Kleincars. Ziel: Saas Fee im Wallis.

Nach einem Kaffeehalt in Gampel führte die Reise weiter zum Mattmark Stausee und zum ersten Apérohalt. Nachdem der Magen nun etwas gekitzelt wurde, gings ohne Umwege zum Mittagessen nach Saas Almagell ins Restaurant Mattmarkblick der Familie Zurbriggen. Das Mittagessen konnten wir bei schönstem Wetter sogar auf der Restaurantterrasse geniessen. Nächster Programmpunkt war ein Spaziergang zum eigentlichen Reiseziel Saas Fee. Fast alle Veteranen nahmen den Einstündigen Spaziergang unter die Füsse. Ein kurzer Zwischenstopp im Restaurant Waldhüs Bodmen sorgte dafür, dass der Durst etwas gestillt werden konnte.

In Saas Fee angekommen wurden die Zimmer im Hotel bezogen und obwohl wir kulinarisch wahrhaftig nicht zu kurz gekommen waren, freuten sich alle auf ein feines Znacht im Restaurant Tenne. Im Anschluss verbrachten alle den Abend wies für jeden gerade passte. Saas Fee wurde etwas ausgekundschaftet und bietet für alle das passende Programm.

Um 9.30 Uhr am Sonntagmorgen trafen wir uns um mit der Gondel auf die Längfluh zu fahren. Bei Kaiserwetter konnten wir die atemberaubende Aussicht auf 2870 Meter ü.M. geniessen. Ein Höhepunkt der Reise, im wahrsten Sinnen des Wortes.

Im Dorf Saas Fee fand am Sonntag das Ess-Festival „Nostalgische Genussmeile“ statt. Ein Fest fast wie Karneval, nur viel köstlicher, würziger und verlockender. Und wir liessen uns alle zu feinem Essen verlocken. Man wusste kaum für welche der Leckereien man sich entscheiden sollte. Dieses Fest war ein gelungener Schlusspunkt der Veteranenreise 2018.

Ein grosses Dankeschön an unseren Carchauffeur Mario und selbstverständlich an Erich Ramel, den Organisator der Reise. Merci!