Zur 33. Generalversammlung des Schützenvereins Deitingen durfte Daniel Schreier von 51 eingeladenen Mitgliedern deren 21 begrüssen. Der Vorsitzende liess den Jahresbericht 2017 Revue passieren. Besonders erwähnt wurde die Teilnahme des Vereins am Aarg. Kant. Schützenfest in Zofingen. Leistungsmässig war das abgelaufene Jahr eher durchzogen. Ausnahmen bildeten die Gruppenmeisterschaft mit der Qualifikation in die 2. Haupt-runde und die Resultate der Jungschützen am Wettschiessen.

Der Kassenbericht erzeigt ein erfreuliches Bild. Dazu beige-tragen hat das Ergebnis des Soloth. kant. Schützenfestes 2016 und, wie alle Jahre, der Lottomatch. Im Vorstand rückt an Stelle von Christin Fuss neu Achim Nahali als Vertreter der Jung-schützen nach.

Nur mit Mehrheitsbeschluss kam ein neues Reglement zur Gratisabgabe von Munition und für die Beiträge an Schiessanlässe durch. Umstritten waren die erforderlichen Voraussetzungen.

Als Vereinsmeister 2017 durfte sich der 76-jährige Veteran René Gobet ausrufen lassen, gefolgt von Rolf Rudolf von Rohr und Adrian Flury. Eine besondere Ehrung erfuhren die beiden Jungschützen Lars Flury und Thierry Gobet für ihre Spitzen-resultate am Wettschiessen. Speziellen Dank verdiente sich schliesslich Esther Nahali für ihre Verdienste um das Jung-schützenwesen.

In der neuen Saison nimmt der Verein am Oberaarg. Landesteil-schiessen in Wangen a.A. teil. Einer Anfrage, ob die Anlage Deitingen für diesen Wettkampf als Ausweichstand zur Verfü-gung gestellt werden könnte, wurde grundsätzlich entsprochen, allerdings mit zahlreichen Enthaltungen. Für die geplante Vereinsreise anfangs September 2018 konnten sich vorläufig 12 Personen begeistern. Das Eröffnungsschiessen 2018 findet Samstag, 7. April, ab 15.00 Uhr statt.  _________________________________________________________

Von Anton Kofmel-Stampfli