Kürzlich wurde der Verein „Solothurn Masterplan“ mit Sitz in Solothurn gegründet. Zweck des Vereins ist es eine umfassende Stadtplanung in der Region Solothurn zu fördern, welche zum Ziel hat, die Zersiedlung einzuschränken und die Bebauungsdichte anzuheben. Mittels eines umfassenden Masterplans sollen die Rahmenbedingungen geschaffen und eine Vision erarbeitet werden, welche eine umsichtige Planung ermöglichen. Dieser Prozess führt vom Hinterfragen projektierter Bauvorhaben über das Erarbeiten und Analysieren von Grundlagen bis hin zum Entwurf eines ausführlichen Masterplans und schliesslich dessen Umsetzung.

Am Donnerstag den 16.Mai 2013 lädt der Verein um 19:00 Uhr zum ersten öffentlichen Anlass ein. Im Uferbau in Solothurn findet der Vortrag „PLANLOS GEPLANT – Geschichte und Zukunft von Solothurn“ mit anschliessender Diskussion statt. Inspiriert von der Siedlungsgeschichte der Stadt wird dargelegt, wie eine Vision für die Zukunft entworfen werden kann. Dabei wird aufgezeigt, wie die Stadt ohne zusätzlichen Landverbrauch und Qualitätsverlust, jedoch mit Mehrwert wachsen kann.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen an der Veranstaltung teilzunehmen.