Wolfwil

Traditionelles Bänzeschwinget in Wolfwil

megaphoneaus WolfwilWolfwil
von links nach rechts: Damian Bader, Simon Kropf, Yanik Nussbaumer, Elias Beguelin, Remo Antenen, Marcel Kropf

die Kategoriensieger

von links nach rechts: Damian Bader, Simon Kropf, Yanik Nussbaumer, Elias Beguelin, Remo Antenen, Marcel Kropf

Verfasserin: Eveline Heer Stark aus Laupersdorf

__________________________________________________________________________________

Traditionelles Bänzeschwinget in Wolfwil

Am vergangenen Samstag fand in Wolfwil der traditionelle Bänzeschwinget unter der Leitung des Schwingklubs Thal-Gäu statt. 42 Jungschwinger und 14 Aktivschwinger massen sich im Sägemehl und gaben zum Saisonabschluss noch einmal ihr Bestes. Erstmals gab es auch eine Prinzenkategorie, Jahrgang 2012 und jünger. Der Publikumsaufmarsch war entsprechend gross.

In der Kategorie Prinzen traten sich im Schlussgang Damian Bader aus Beinwil und Gian Thomann aus Matzendorrf gegenüber. Als Sieger durfte sich schliesslich Damian Bader feiern lassen. Beim Jahrgang 2010- 2011 setzte sich Simon Kropf aus Mümliswil gegen Michel Beguelin aus Welschenrohr durch. Die Gruppe mit den Jahrgängen 2008 und 2009 dominierte Yanik Nussbaumer aus Mümliswil vor Fabio Jeker aus Laupersdorf. Elias Beguelin aus Welschenrohr hiess der Sieger im Jahrgang 2006 und 2007. Er bezwang im Schlussgang den Mümliswiler Joel Nussbaumer. Bei den ältesten Jungschwingern setzte sich der Welschenrohrer Remo Antenen gegen Sandro Vogt aus Aedermannsorf durch.

Wo bei den Jungschwingern der Schwingklub Thal-Gäu besser abschnitt, legte sich bei den Aktiven der Schwingklub Mümliswil klar an die Spitze. Im Schlussgang bezwang der Guldenthaler Marcel Kropf Simon Schmutz aus Langenbruck. Marcel Kropf konnte somit nebst dem traditionellen „Bänz“ auch verdient den Wanderpreis in Form eines Pokals mit nach Hause nehmen.

Meistgesehen

Artboard 1