Tourenwoche SAC Sektion Weissenstein im Raum Churfirsten/Alpstein

 9 Clubmitglieder nahmen an der Tour mit Start beim Kurhaus Voralp teil. Es folgte ein Aufstieg zum ersten Churfirstengipfel Chäserrugg mit herrlicher Sicht hinunter zum Walensee, dann zum Hinterrugg und von dort steil hinunter zum Gasthaus Stöfeli. Am zweiten Tag wurde wetterbedingt nur der unschwierige Selun bestiegen. Schon bald gab es die angesagte Wetterbesserung. Am dritten Tag folgte der Wechsel ins Alpsteingebiet. Von der Sellamatt ging es hinunter nach Unterwasser und von dort, nach einem Besuch der Thurwasserfälle, an praller Sonne hinauf zum Rotsteinpass. Am folgenden Tag wurde der Aufstieg über den legendären und ausgesetzten Lisengrat auf den Säntisgipfel bewältigt. Vom Säntis folgte der Abstieg über die sog. Himmelsleiter zum Messmer, anschliessend über die Ageteplatte und die Meglisalp zum Seealpsee, der nächsten Uebernachtung. Am nächsten Tag folgte der Abstieg hinunter nach Wasserauen, dann ging es in einem spannenden Aufstieg via „Zahme Gocht“ zur Alp Sigel, danach folgte der Abstieg zum Plattenbödeli am leider fast ausgetrockneten Sämtisersee, anschliessend Wiederaufstieg Richtung Hoher Kasten. Dort wurde die Gruppe von der Zivilisation eingeholt: es gab ein Alphornkonzert. Vom Hoher Kasten erfolgte der steile Abstieg zur Alp Rohr, wo die letzte Uebernachtung stattfand und die Gruppe von Katharina, Roli und Fiona ausgezeichnet bewirtet wurde. Am Folgetag wurde die letzte Etappe in Richtung Altstätten in Angriff genommen. Angesichts der grossen Hitze und immer mehr Hartbelag wurde für die letzten Kilometer die Option Bus gewählt. Dem Tourenleiter Peter Ursprung gebührt ein grosses Dankeschön für die tadellose Organisation und Durchführung der Tour.

 Text und Foto: Andreas Oppliger