Däniken

Theater-Lüüt Däniken erkunden Marbach die Gemeinde im Herzen der Schweiz

megaphoneaus DänikenDäniken
Marbach-Egg

Theater-Lüüt Däniken

Marbach-Egg

Im erwachenden schmucken Städtchen Willisau weckte der Kaffeehalt nicht nur die Lebensgeister der Theater-Lüüt. Die ersten Bauern vom Entlebuch und Umgebung machten sich bereit mit frischem Gemüse und Obst für den samstäglichen Markt. Der nächste Anfahrts-Punkt war ein Besuch in der Berg-Käserei in Marbach-Schangnau. Der interessante Betrieb wurde vom Seniorchef persönlich vorgestellt. Aus dem Luzern- und Bernischen wird hier die Milch von Kühen, Schafen und Büffeln täglich frisch verarbeitet und ausgeliefert. Früher ein Kleinbetrieb der Familie, heute ein, mit viel Fleiss und Eigeninitiative, aufgebauten, Mittelgrosser Molkereibetrieb mit dreissig Mitarbeitern. Die Käserei wird in zweiter Generation geführt. Die regionalen Bauern sind am Unternehmen beteiligt. Jedes Jahr werden rund 20 Millionen Liter Milch zu 1500 Tonnen Käsereiprodukten verarbeitet und Weltweit exportiert. Ausserdem ist hier der erste Schweizer Büffel-Mozzarella entstanden. Das dazugehörende Chäsi-Lädeli bietet ausser Molkereiprodukten viele einheimische Spezialitäten an. Anschliessend war ein Besuch auf dem Wasserbüffelhof der Familie Renggli angesagt. Bauer Bruno begrüsste den Verein lachend mit der Bemerkung: «Es gibt zwei und vierbeinige Büffel, feinfühlige und störrische»! Heute müssen Bauern Innovativ sein, so haben wir uns mit den gutmütigen Tieren eine gut florierende Existenz aufgebaut. Der Büffel ist neugierig und zutraulich. Es bedingt aber einen behutsamen Umgang, Geduld, Ruhe und Nerven. Die Tiere lassen sich nur von vertrauten Personen melken. Nach dem aufschlussreichen und interessanten Vormittag hiess es einsteigen in die Panorama-Gondel und «Ab und wäg uf d‘Marbachegg» wo die Gruppe mit einem Währschaften Bergler-Menü verwöhnt wurde. Leider war der Ausblick auf das sogenannte schönste Panorama, das Emmental und Entlebuch, leicht vernebelt. Der letzte Stopp der Tages-Reise war die Einkehr bei der Firma Kambly, wo die fröhliche Schar sich mit leckeren Süssigkeiten eindecken konnte für die Heimfahrt. Ein Ausflug voller Überraschungen, optimal organisiert von Reiseleiterin Maya.

Der nächste Treff der Theater-Lüüt wird im kommenden Mai 2019 sein, wenn die Theaterproben und Vorbereitungen zur Theatersaison beginnen und es heisst:

Liebi Lüüt vo nah und fern, s‘isch weder Theaterzyt ds Dänike im Büehl.

Hesch loscht ond Zyt, denn mach doch bi öis mit.

Auskunft gibt dir gerne: Edi Suter, Präsident 079 644 78 27 / edi.suter@sunrise.ch

  1. Aeschbach

Meistgesehen

Artboard 1