Wangen bei Olten

St. Nikolaus aus Myra kommt nach Wangen

megaphoneaus Wangen bei OltenWangen bei Olten
St. Nikolaus bereitet sich mit seinen treuen zwei-&vierbeinigen Helfern auf den Besuch in Wangen vor. Foto wurde von der Dienerin gemacht.

St. Nikolaus mit Schmutzli und zwei Eseli

St. Nikolaus bereitet sich mit seinen treuen zwei-&vierbeinigen Helfern auf den Besuch in Wangen vor. Foto wurde von der Dienerin gemacht.

Am Montag, 5. Dezember um 18 Uhr, wird der rot und festlich gewandete St. Nikolaus, von Myra kommend, mit seinem lieben und treuen Gefolge in Wangen einziehen. Dieser mystische, traditionelle und adventliche Anlass wird zum 16. Mal durch die Sankt Nikolausgesellschaft Wangen bei Olten durchführt. Der gütige Bischof Nikolaus macht sich mit Freuden mit seinen Helfern auf den weiten Weg nach Wangen, um all die Kinder und Erwachsenen zu besuchen und zu beschenken. Die Diener, Schmutzli und insbesondere der St. Nikolaus freuen sich, wenn die Kinder und Erwachsenen ihnen entgegenkommen und sie beim Trafohaus im Holzacker an der Gallusstrasse mit ihren Laternen begrüssen. Damit die Wangner Bevölkerung den Nikolaus-Einzug nicht verpasst, wird der Tross von einer Gruppe des Netzwerks Begleitetes Wohnen der Stiftung Arkadis in Olten mit hellem Glockengeschell angekündigt. Die beiden Eseli Hildi und Wally werden gemeinsam mit den Schmutzlis den St. Nikolaus begleiten. Die leuchtenden Iffelen der Iffelengruppe der

St. Nikolaus-Gruppe Olten und der SNGW strahlen in bunten Farben das letzte Wegstück bis zur St. Galluskirche aus. Kommt Kinder und Erwachsene, schaut, staunt und seid fröhlich!

Bei der Kirche angekommen, hört sich der St. Nikolaus die Verse und Lieder der Kinder an und die Schmutzlis verteilen dabei gerne ihre traditionellen Gaben. Daneben können sich die Erwachsenen und Kinder bei Grillbratwurst und heissem Chlausetee aufwärmen, gemütlich plaudern und die sozialen Kontakte pflegen. Nachdem sich Nikolaus und seine Helfer für eine Nacht zurückgezogen und ausgeruht haben, werden sie die nächsten Tage Familien, Schulen, Seniorenzentren und andere Menschen, die den gütigen Mann mit seiner treuen Gefolgschaft erwarten, besuchen. Wer Lust und Interesse hat, einmal hinter die Kulissen dieses altehrwürdigen Brauchtums zu schauen, Freude am Schenken hat und dabei auch mitmachen will, ist herzlich eingeladen sich unter www.nikolauswangen.ch – Kontakt zu melden. Männer können in allen Funktionen tätig sein, Frauen als Dienerin oder als Helferin. Wir freuen uns, Dich kennen zu lernen und mit Dir das Brauchtum weiter zu pflegen. (vama)

Meistgesehen

Artboard 1