Am Samstag dem 25. April 2015 fanden in Solothurn die Mittelländischen Meisterschaften im Kunstturnen (MLM) statt. Vier Wettkämpfe über total sechs Riegen (EP, P1 U9, P1-4) boten den Zuschauer tolle Leistungen und spannende Ergebnisse.

Bereits früh morgens, genauer um 6.45 Uhr, trafen die ersten Athleten mit Eltern vor der Turnhalle Brühl in Solothurn ein. Man spürte den Kindern die Motivation trotz der frühen Morgenstunden an. Auch die Helfer und das OK, bestehend aus Mitgliedern des STV Langendorf, weibelten bereits sehr aktiv durch die Halle und freuten sich auf den bevorstehenden Tag.

Der erste Wettkampf (P1 1. Abteilung) startete um 8.15 und vermochte die Zuschauer bereits zu begeistern. Nach einer kurzen Pause fing es weiter mit der zweiten Abteilung P1 sowie mit der Riege P1 U9. Der Zeitplan von Wettkampfleiter Thomas Schneitter konnte bis zu diesem Zeitpunkt sehr gut eingehalten werden und so startete um 12.45 die erste Rangverkündigung. Bei angenehmen Temperaturen und vor allem trockenen Verhältnissen fand die stimmungsgeladene und emotionsstarke Zeremonie draussen statt. Sämtlichen Teilnehmer sah man die Freude über die erreichten Resultate an. Ebenso zufrieden zeigte man sich mit dem Einheitsgeschenk, einem Reckleder in Miniatur.

Pause? Durchschnaufen? Fehlanzeige! Schlag auf Schlag ging es weiter. Es folgte die teilnehmerstärkste Kategorie. Das Einführungsprogramm mit 75 jungen Athleten, welche bereits in ihrem Alter tolle Programme an den Geräten zeigen konnten. Das dieses Mal indoor durchgeführte Rangverlesen zauberte wieder diversen Kindern ein Lächeln auf das Gesicht und forderte die Ehrendamen vehement.

Zum Abschluss des Tages wurden die ältesten zum Wettkampf gebeten. Die Turner der Riegen P2, P3 und P4 begeisterten die Zuschauer mit anspruchsvollen und spektakulären Nummern. Der Wettkampf wurde von einer ansprechenden Zuschauermenge gespannt verfolgt und man durfte auf die Rangverkündigung gespannt sein. Diese zeichnete dann drei glückliche Gewinner und ebenso drei fröhliche Cup-Leader aus.

Und schon war der Anlass zu Ende und es war ein voller Erfolg. Nebst den Höchstleistungen der Athleten, punkteten die MLM auch mit einem hervorragend eingehaltenen Zeitplan, einer lückenlosen Organisation und einer fröhlichen Stimmung. Ranglisten sowie Fotos gibt es auf www.mlm-2015.ch zu finden.