Nachdem die beiden Solothurner Discgolfer Paul Francz aus Balsthal und Tony Ferro aus Oekingen in Heuweiler (D) die Titel in ihrer Kategorie holten, schlugen sie eine Woche später am Swisstour-Turnier auf dem Adliswiler Hausberg Felsenegg erneut zu.

Am ersten Turniertag des "Eagle Open" dominierte jedoch garstiges Wetter mit Dauerregen und starkem Wind das Geschehen und Top-Resultate waren so nicht zu erwarten. Dennoch spielte Ferro zwei solide Runden und lag mit 10 unter Par bei den Open in Führung. Francz hatte mit den misslichen Bedingungen mehr Mühe, konnte jedoch mit 2 über Par die Spitze bei den Grandmaster einnehmen.

Bei wesentlich besserem Wetter, jedoch mit zeitweiligem Nebel, gelang Ferro erneut eine gute Runde und gewann das Turnier mit 17 unter Par und fünf Würfen auf Andreas Gertsch aus Twann am Ende problemlos. Das Highlight des Tages setzte jedoch Francz, der mit einer 49 und 8 unter Par das beste Rundenresultat des Turniers erzielte. Damit lag er am Ende ebenfalls unter Par und hätte auch bei den Open erneut wieder auf dem Podest gestanden. Der zweitplatzierte Grandmaster Uwe Mossig aus Deutschland büsste insgesamt 21 Zähler auf Francz ein.

Erwähnenswert aus lokaler Sicht ist natürlich auch der zweite Platz bei den Damen durch Iris Ferro-Beyeler, die den Turniersieg nur knapp verpasste, lag sie doch nach zwei Runden gleich auf mit der späteren Siegerin Tabea Wallus aus Zürich.