Kürzlich versammelten sich 20 Turner und Turnerinnen des Sport- und Turnvereins Niedergösgen für ein Wochenende im Schnee. Mit drei Kleinbussen startete die motivierte Gruppe die Reise ins Berner Oberland nach Adelboden. Im Hotel Chrystal wartete bereits das Nachtessen auf die hungrigen Vereinsmitglieder. Nachdem die Zimmer bezogen wurden, machte sich die muntere Schar auf, spazierte durch Adelboden und liess den Abend in der gemütlichen Vogellisi Mountain Bar ausklingen. Am nächsten Morgen nach einem stärkenden Frühstück, machten sich die Frauen und Männer auf den Weg. Mit dem Ortsbus ging es zur Talstation der Silleren Bergbahn. Den Skifahrern standen nun über 210 km leuchtend weisse, international ausgezeichnete Pisten zu einem unvergesslichen Wintererlebnissen zur Verfügung. Gemeinsam, bei bewölktem Wetter, genossen die Wintersportler ein paar gemütliche Abfahrten durch die Skiregion, die aus diversen Teilgebieten besteht, jedes Gebiet hat seinen eigenen Charakter. Wenig später trennte sich die Gruppe, die eine Hälfte machte Pause im Bergrestaurant, während sich die anderen Vereinsmitglieder für weitere rasante Abfahrten entschieden. Zwischenzeitlich gab auch die Sonne ihr Debüt und dem Skifahrvergnügen stand nichts mehr im Wege. Nach dem erfolgreichen Skitag fanden sich alle Sportler wieder im Hotel Crystal ein. Auch an diesem Abend zog es die Gruppe nach dem Nachtessen wieder an die frische Luft. Zur selben Zeit wurde in Adelboden die Live Übertragung von SRF bi de Lüt ausgestrahlt. Die Frauen und Männer des STV Niedergösgen liessen sich das natürlich nicht nehmen um auch ein paar Minuten an diesem Spektakel dabei zu sein. Später entschied sich die Gruppe, den Rest des Abends doch lieber in der warmen und gemütlichen Vogellisi Mountain Bar zu verbringen. Der nächste Tag startete mit viel Wind und der Himmel war stark bewölkt. Das Frühstück wurde an diesem Tag etwas ausgedehnter genossen. Trotzdem packten ein paar der Turner und Turnerinnen ihre Ski und Snowboards und wagten die Fahrt mit der Gondelbahn bei starkem Wind hinauf ins Skigebiet. Der andere Teil der Gruppe bevorzugte eine Wanderung von Sillerenbühl nach Aebi. Der Weg führte die Wandergruppe vorbei am zugefrorenen Sillerenseeli und durch verschneite Wälder bis hinab zum Restaurant Aebi. Gegen Mittag wurde der Wind stärker und div. Lifte stellten ihren Betrieb ein. Gezwungenermassen mussten die Skifahrer eine Pause einlegen. Sie verweilten in der gemütlichen Chumihütte. Diese Alphütte wird im Sommer als Stall benützt, im Winter jedoch umgenutzt als Skihütte mit Restaurant und liegt mitten im Skigebiet Adelboden/Lenk. Am frühen Abend versammelte sich die ganze Schar beim Parkplatz der Sillerenbahn. Mit den Kleinbussen, welche von unsern routinierten Chauffeuren gelenkt wurden, reisten die zufriedenen und auch müden Teilnehmer zurück ins Mittelland. Wie bereits zur Tradition geworden, liessen sie das wunderschöne Weekend bei einem feinen Nachtessen in der Nachbargemeinde Schönenwerd ausklingen.

fb