Bei strahlendem Sonnenschein reiste am Freitag, den 13. Juli 2018 eine fidele Gruppe Seniorinnen und Senioren der Reformierten Kirchgemeinde Oensingen-Kestenholz zur Seniorenferienwoche nach Badenweiler ins im Herzen des Kurorts gelegenen Privathotel Post. In bester Stimmung und bei wunderschönem Wetter genoss man am zweiten Tag unter Begleitung von Sozialdiakon Urs Wieland den Badenweiler Kurpark und machte am Nachmittag einen Ausflug ins Landhaus Ettenbühl, wo eine Führung in die Geheimnisse der faszinierenden fünf Hektar grossen Gartenanlage einführte. „Ri ra rutsch, wir fahren mit der Kutsch“ hiess es am dritten Tag, an dem es nach dem morgendlichen Gottesdienst mit zwei Zweispännern im Kutschenwagen auf grosse Fahrt durch die Markgräfler Weinberge ging, wobei man den guten Tropfen, der hier entstanden war, denn auch mit schnalzender Zunge probieren konnte. Auch am Montag lachte wieder die Sonne beim Eintauchen in die Vergangenheit beim Schwarzwälder Kirschgeflüster im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach.  Ein währschafter Schwarzwälder Gaumenschmaus bildete das „Bödeli“ für die anschliessende Kellerführung mit Weinprobe in der Winzergenossenschaft Ihringen am Dienstag. Wissenswertes über’s Freiburger Münster konnte man am folgenden Tag beim Ausflug nach Freiburg im Breisgau erfahren. Nebst charmanten Gässli mit den typischen kleinen Stadtbächli wo man sich mit Souvenirs und Postkarten eindecken konnte, kamen auch die Kultur- Stadt- und Kirchenhistorie nicht zu kurz. Ein weiteres Highlight war die Tour in die französische Stadt Mulhouse. Hier stand für die Oldtimer-Freunde das Automobilmuseum „Cité de l’Automobile“, die unter anderem die umfassende Bugatti-Fahrzeugsammlung der Gebrüder Schlumpf enthält, auf dem Programm. Natürlich konnte man sich auch bei den Ausflügen ausklinken und im grossen Wellnessbereich des Hotels oder in der quer über die Strasse gelegenen Cassiopeia-Therme tummeln. Wer noch mehr für seine Gesundheit tun wollte, konnte sich zur Physiotherapie und Massage anmelden. Neben einem fantastischen und reichhaltigen Essen und super Service im Privathotel Post gab es natürlich auch geistige Nahrung in den kurzen Morgengedanken von Pfarrerin Yvonne Gütiger zum Frühstück. Überhaupt stand das vierköpfige Leitungsteam, bestehend aus Brigitte und Hansheiri Jost,  Yvonne Gütiger und Urs Wieland stets allen mit Rat und Tat zur Seite. Nach einem gelungenen Tag endeten die Abende meistens spät auf der Terrasse des Hotelrestaurants bei gemütlichem Beisammensein mit einem Schlummertrunk und einer Plauderstunde und mit Spiel, Spass und Jass. Nach dem Galadinér am letzten Abend zeigte Hansheiri Jost wie in den letzten Jahren per Beamer-Präsentation einen Photo-Rückblick auf die Ereignisse der Woche. Viel zu schnell war die abwechslungsreiche, aber auch erholsame Woche vorbei, als es am Freitag, 20. Juli, schon wieder hiess: „Adieu Schwarzwald!“ und „Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!“.