Lohn - Ammannsegg

Seniorenfahrt 2017: Durch's Drei-Seen-Land

megaphoneaus Lohn - AmmannseggLohn - Ammannsegg
Mit 96 Jahren ältester Teilnehmer wurde Max Hauri besonders willkommen geheissen und durch den Gemeindeverwalter Felix Marti geehrt.

Ehrungen an der Senionrenfahrt 2017

Mit 96 Jahren ältester Teilnehmer wurde Max Hauri besonders willkommen geheissen und durch den Gemeindeverwalter Felix Marti geehrt.

Nach einer besinnlichen Andacht in der Lukaskirche mit passenden Gedanken auf die bevorstehende Reise durch Pfarrerin Dorothea Neubert sowie einer musikalischen Einstimmung am Klavier durch Robert Flury ging die Fahrt der diesjährigen Seniorenfahrt los. Die Busfahrt führte dem Bielersee entlang nach Gampelen und weiter nach Salavaux. Nach dem Blick auf den Mont Vully – der sich eingebettet wie eine Perle zwischen der 3-Seen-Landschaft erhebt - wurde im mittelalterlichen Zähringer-Städtchen Murten Mittagshalt gemacht.

Nach einem feinen Essen im idyllischen Restaurant Schiff, direkt am Murtensee gelegen, begrüsste Gemeindepräsident Markus Sieber die reisefreudigen Seniorinnen und Senioren und ehrte die mitgereisten 80- und 90-Jährigen sowie solche mit Jubiläums-Ehejahren. Als älteste Teilnehmer wurden Max Hauri und Walter Bürki-Aubert besonders willkommen geheissen.

Die Nachmittagsfahrt erfolgte durch das grosse Moos, der fruchtbaren Ebene mit vorwiegend Gemüseanbau, zurück zum Ausgangspunkt Lohn-Ammannsegg.

Dank einer entspannenden Carfahrt führte die Seniorenfahrt 2017 unter dem Motto „Geteilte Freude ist doppelte Freude“ einmal mehr zu schönen Begegnungen und war – trotz Regen –eine Bilderbuchreise mit vielen Entdeckungen von einer Region, welche von vielen Teilnehmer/-innen nicht so stark bekannt ist. Die Senioren danken der Einwohnergemeinde für diesen einprägsamen Ausflug aufs Herzlichste.

Meistgesehen

Artboard 1