Bereits zum vierten Mal sassen letzte Woche Mitglieder der Scheibensprenger Oeschgen zusammen. Grund ist das «50. Schiibesprengen» am kommenden 18. Februar. So richtig «schööön» soll es werden und viele Besucher auf den Oeschger Boll locken. Dank grosszügigen Sponsoren kann es sich der «wilde Haufen» erlauben, die Gäste nebst dem traditionellen riesigen brennenden Rad und hunderten von glühenden Scheiben, auch noch mit weiteren Attraktionen wie Alphornklängen, Blasmusik, Geisselchlöpfen und einer Feuershow kostenlos zu unterhalten. Um 11.30 Uhr wird der Vorsteher des BKS, Regierungsrat Alex Hürzeler, die Feier eröffnen. Empfehlung, sogleich fett im Terminkalender 2018 eintragen!